10 Jähriges Jubiläum – Jennifer Rostock veröffentlicht neues Album

Jennifer Weist feiert in diesem Jahr ihr 10. Jubiläum gemeinsam mit ihrer Band. Seit nun mehr 10 Jahren macht die Band schon ihre Musik.  Die Musik von Jennifer Rostock würde man irgendwo zwischen Rock und Pop unterordnen. In den letzten 10 Jahren sind Songs zu Stande gekommen, die nicht veröffentlicht wurden. Diese wurden jetzt alle wieder hervorgeholt, neu aufgenommen, fertiggestellt und somit entstand das neue Album „Worst Of Jennifer Rostock“. Das Album könnt ihr nun seit dem 29.September 2017 bei Amazon kaufen. Und wir haben uns zur Aufgabe gemacht für euch in das Album hineinzuhören und es zu rezensieren.

Worst of Jennifer Rostock

Auf den Cover der CD ist eine riesengroße Torte zu sehen. Alles ist bunt und chaotisch gestaltet. Diese Geburtstagstorte scheint den Hörer auf eine Party einzuladen. Immerhin will die Band mit ihrem neuen Album gemeinsam mit ihren Fans die 10 Jahre Bestehen feiern.

Gleich zu Beginn des Albums stehen die Lieder „Alles Cool“ und „Flaschendrehen“. Beide Songs lassen sich dem Deutschpop und Radio-Teddy-Hip Hop zuordnen. Zwei typische Lieder, die man sofort beim ersten hören der Band zuordnen würde. In den ersten beiden Lieder geht es darum, dass Jennifer Weist über ihren Ex Lover spricht. Einerseits heult sie ihm hinterher, andererseits ist sie froh, ihn los zu haben.  Sie trinkt an der Bar, so lange bis die Flaschen drehen. Natürlich packt sie ihre typische Ironie in die Songs mit hinein. Denn es ist gar nichts „Alles cool“. Wir kennen es doch alle, diesen Liebeskummer, der uns nach dem Aus einer Beziehung jagt.

Aber wie heißt es doch so schön „Liebeskummer lohnt sich nicht mein Darling“. Und genau so geht das Album auch weiter. Der Ex ist weg und die Lieblingskneipe von Jennifer macht zu. Es dauert nicht lange und da beschäftigt sich Jennifer mit einer neuen Liebe. Oder sollte man es lieber Flamme nennen – um den Stil von Jennifer Rostock gerecht zu bleiben? Ja genau. Jennifer ist „Schockverliebt“ und alles ist außer Rand und Band. Wie verliebte Pärchen nun mal sind, sie genießen gemeinsam ihre Zweisamkeit.

Jennifer Rostock - Tourdaten 2017
Jennifer Rostock – Tourdaten 2017

Allerdings gibt es auch Balladen im „Worst of Jennifer Rostock“. So gehört zum Beispiel der Song „Dschungel“ dazu. Hör ich das Wort Dschungel muss ich irgendwie sofort an grüne Lianen denken. Doch dieses grüne wird sofort mit dem Song „Polarmeer“ in die Kälte getrieben. Jennifer singt diese beiden Songs mit sehr viel Gefühl und scheint aus diesem Trip nicht mehr fliehen zu wollen. Zusätzlich werden hierbei Effekte eingebaut, die die Stimme von Jennifer verzerren.

Um wahrscheinlich die Stimmung kurz aufzulockern ertönt ein relativ kurzes Lied, bei dem man den Text nicht versteht. Die Musik könnte man hier eher in Richtung Punk einordnen. Doch dieser chaotische Song wird sofort wieder durch einen ruhigen Song „Wenn ich dein Gesicht seh, denk ich an meine Faust“ abgeschwächt.

Weiterhin folgen Lieder wie „Weltbilder, „Schlaflos“, „Haarspray“ und „Die guten alten Zeiten“. Aber wir wollen ja nicht zu viel verraten, immerhin sollt ihr noch eure Fantasie walten lassen. Doch zu guter Letzt, was wir auf alle Fälle nicht vergessen dürfen, sind vor allem die Songs „Wähl die AfD“, „Liebe Bild“, „Neider machen Leute“ und „Keiner Macht den Profis“. Hier scheinen wohl einige Gäste auf die Party nicht geladen zu sein. Aber hört euch die CD selbst an und lasst euch von dem neuen Album beeindrucken.

Mit den letzten Lieder scheint die Party dann vorbei zu sein. Nur eins bleibt und das ist die Band. So singt Jennifer Weist es ja auch in dem Song „Die guten alten Zeiten“.

Persönliches Fazit

Ja was soll ich zu dem Album sagen. Ich selbst bin auch ein kleiner Jennifer Rostock Fan. Mit den Songs „Du willst mir an die Wäsche“, „Hengstin“ oder „Wähl die AfD“ ist mir die Band im Gehör geblieben. Ich kann das Album nur empfehlen. Man erkennt schon an den ersten Takten, dass es typisch „Jennifer Rostock“ ist. Es mag vielleicht sein, dass diese Musik nicht jeder Manns Sache ist. Aber mich beeindruckt die raue und dumpfe Stimme von Jennifer Weist sehr und ihre bunte Farbe auf der Haut. Auf weitere 10 Jahre würde ich sagen!

 

 

Text: Laura Schönhuber