Ajay Mathur – Little Boat

Das neue Album „Little Boat“ von Ajay Mathur erscheint am 02. März 2018 bei Yakketeeyak Music.

Der in Indien geborene und in der Schweiz lebende Musiker vermischt Pop- und Rock-Genres mit Americana und traditionellen indischen Instrumenten zu etwas radikal Neuem und Genrebrechenden. Zuhörer und Kritiker beschreiben seinen Stil als „Psychedelic Americana“, „Neo-Americana“ oder „Urban Rock“. „Ich habe amerikanische Musik immer geliebt und sie beeinflusst und inspiriert mich fortdauernd. In den frühen Tagen eiferte ich meinen Lieblings-Bands nach und spielte Blues, Rhythm and Blues, Rock and Roll und Country-Rock. Ich liebe es auch, ungewöhnliche Instrumente und Melodien in meine Songs zu integrieren. Das könnte der „Inder“ in mir sein. Ich mische, kreuze und verwandle verschiedene Genres und Stile bis zu dem Punkt, wo sie die Stimmung, die ich in dem Song haben will, widerspiegeln. Dies geschieht meist unbewusst.“, so Ajay Mathur über seine Musik.

Ajay Mathur – Little Boat
Ajay Mathur – Little Boat

Little Boat ist eine musikalische und emotionale Achterbahnfahrt, vom ersten bis zum letzten der 12 Songs auf dem Album. Ajay hat typische Rock-Instrumente mit merkwürdigen Klängen, wie die der Maultrommel und indischen Tablas, zusammen mit Bluesharp und Cajun-Akkordeon in „Forget About Yesterday“ verschmolzen, um einen einzigartigen, indischen Bhangra-infizierten Bo Diddley-Rock’n’Roll Groove zu erschaffen. Er benutzt Sitar und Tambura im „Ordinary Memory“, Sarãngi und Oud auf „Who’s Sorry Now“, die alle zu der reichen und ungewöhnlichen Klangsphäre von „Little Boat“ beitragen. Auf der Klang-Collage der einzigartigen Instrumente und Kompositionen sitzend, werden die Songs vom wahren, No-Nonsense Gesang gekrönt.

Ajay’s Songtexte sind nachdenklich und er beschreibt sie selbst als „die Kronjuwelen seiner Lieder“. Während er normalerweise die meisten seiner Texte selbst schreibt, hat er auf „Little Boat“ ausgiebig mit der talentierten Schriftstellerin Mary Lou von Wyl zusammengearbeitet, um ein kraftvolles, poetisches und lyrisches Album zu erschaffen. Ajay und Mary Lou haben ein einzigartiges Echtzeitvorgehen entwickelt, um seine Songtexte zu schreiben. „Eigentlich sitzen wir zusammen und ich spiele, während sie schreibt. Es gibt eine sofortige Verbindung und manchmal eine gesunde, kreative Reibung in diesem Prozess. Ich fühle sofort eine emotionale Bindung zu ihren Texten es macht es einfach für mich, die Songs zu verinnerlichen. So bin ich förmlich in der Lage, die Linien zu singen, während sie diese auf Papier schreibt. Dieser Prozess kann manchmal sehr emotional sein. Während einer Sessions, in der wir den Text zu „Ordinary Memory“ schrieben, weinten wir beide so hart, dass wir Pausen vom Singen und Schreiben einlegen mussten. Der Inhalt ging uns zu nahe und es war wirklich eine kathartische Erfahrung für uns beide.“

Der thematische rote Faden, der sich durch Mathur’s neues Album „Little Boat“ zieht, kann man am besten mit Resilienz beschreiben. „Grundsätzlich sind die Songs über meine eigenen Lebenserfahrungen. In Jedermanns Leben gibt es Zeiten, in denen man denkt, dass die Dinge kaum noch schlimmer werden können oder man keine Lust mehr hat, sich wieder hochzuziehen. Aber wenn man es doch macht, kann man in der Regel auf diese Dinge als wichtige Lehren zurückblicken, die einem halfen, ein stärkerer und besserer Mensch zu werden, als man vorher war. Das ist die Botschaft, die ich gerne an meine Zuhörer geben möchte.“ Diese Thematik wird auf verschiedene Weise angegangen, beispielweise witzig-komisch in „Forget About Yesterday“ und „Grooving in Paris“, reinigend in der Rock-Ballade „Ordinary Memory“, trotzig in „While I’m Still Standing Here“, voller Hoffnung im packenden Titel-Song „Little Boat“, kraftvoll aufstrebend im Opener „Here’s the Love“ und in einem feierlichen Crescendo auf dem finalen Song „Time For Deliverance“.

Mathur hat auch eine Überraschung für seine Fans in seiner Wahlheimat parat, mit einer extra geschaffenen Neuinterpretation seines Songs „My Wallet is a House of Cards“, gedichtet und gesungen in Schweizerdeutsch. Der Klangreichtum und die Energie von „Little Boat“ kann Ajay’s einzigartiger Herangehensweise an das Komponieren, Aufnehmen und Abmischen des Albums und seinem geschmackvollen Gebrauch von unkonventionellen Instrumenten und Klängen zugeschrieben werden. Die Infrastruktur, Akustik und das Know-how der Profis der ikonischen Abbey Road Studios, wo das Album gemastert wurde, heben die gesamte Klangqualität des Albums auf eine neue Ebene.

Das neue Album „Little Boat“ folgt auf Ajay Mathur’s bisherige Alben „A Matter of Time“ (2011), „Come See Conquer“ (2013) und das äußerst erfolgreiche „9 to 3“ (2015), welches ihm einen Jury-Vorschlag für eine Grammy-Nominierung in der Kategorie der besten Rock Songs einbrachte. Alle Alben genießen ausgezeichnete Bewertungen und Anerkennungen in den internationalen Medien. Sie sicherten sich Plätze in den US-Top 50 Rock, US-Top 80 Independent, US-Top 50 AC und Americana (AMA) Airplay Charts, sowie eine ununterbrochene 104-wöchige Platzierung in den European Indie Music Charts. Zu den preisgekrönten Singles aus den Alben gehören „Communicate“, Finalist beim „Show Me the Music Songwriting Contest“ 2011 und „Easy“, Finalist der „Unsigned Only Songwriting Competition“ 2012. Ajay’s Musik zieht weiterhin eine große, treue, kommunikative und wachsende globale Gemeinschaft von Fans und Musikhörern an. Es ist kein Wunder, dass das Paste Magazine Ajay beschreibt als „einen Künstler, der sich von der Masse abhebt. Eine meiner Obsessionen. Mit einer Kreativität, die schnell den Rest überstrahlt, ist Ajay Mathur ein Künstler, den man auf dem Radar haben sollte.“

Little Boat erscheint am 02. März 2018 in digitalen Formaten für Download und Streaming, sowie physisch auf Vinyl und CD.

Track List „Little Boat“:
01 – Here’s The Love
02 – Forget About Yesterday
03 – Start Living Again
04 – Grooving in Paris (All My Choices)
05 – Little Boat
06 – There We Are
07 – My Wallet Is A House Of Cards
08 – Ordinary Memory
09 – While I’m Still Standing Here
10 – All Your Thoughts
11 – Who’s Sorry Now
12 – Time For Deliverance
Bonus – Kartehuus (My Wallet Is A House Of Cards)