Aktuell: Rauchentwicklung eines Hilfskessels auf dem Gelände des Erdgaskraftwerkes

Lingen. Gegen 18.49 Uhr wurde die Feuerwehr Lingen zu einer Brand auf dem Gelände des Erdgaskraftwerkes in Lingen alarmiert.

Bei der Inbetriebnahme eines Hilfskessels kam es zu gegen 18.40 Uhr einer Rauchentwicklung. Diese konnte mit einem CO2 Löscher bekämpft werden. Die hinzugerufene Feuerwehr Lingen musste nicht mehr tätig werden.

Es bestand zu keinem Zeitpunkt eine Gefahr für die Bevölkerung. Über die genaue Ursache kann im Moment noch keine Angabe gemacht werden.

Hier die offizielle Meldung der Polizei vom 20. April 2018:

Lingen (ots) – Gestern kam es gegen 19:00 Uhr zu einem Schwelbrand in einem Gebäude der Hilfskesselanlage des Gaskraftwerkes in der Schüttorfer Straße.

Bei der Inbetriebnahme eines Dampferzeugerkessels kam es zu einem Schwelbrand in der Schaltanlage. Die Werksfeuerwehr brachte den Brand schnell unter Kontrolle. Ein offenes Feuer entstand nach Mitteilung der Werksfeuerwehr nicht. Verletzt wurde bei dem Brand niemand. Auch an dem Gebäude entstand kein Sachschaden. Die Freiwillige Feuerwehr Lingen wurde als Vorsichtsmaßnahme zwecks
möglicher Unterstützung ebenfalls angefordert. Sie waren mit sechs Fahrzeugen und 30 Wehrmännern vor Ort. Eine Gefahr für das auf dem Nebengrundstück befindliche Kernkraftwerk Emsland hat zu keinem Zeitpunkt bestanden.