Bereits 1.250 Tickets in der „Pipeline“ – Fantastisches Zuschauerinteresse am DFB-Pokal-Achtelfinale SV Meppen vs. FC Bayern

Meppen – Das Zuschauerinteresse am DFB-Pokal-Achtelfinale der Frauen zwischen dem SV Meppen und dem FC Bayern München ist weiterhin ungebrochen. Eine Woche nach Verkaufsstart konnte der Verein zum Ende der vergangenen Woche den Verkauf der ersten 400 Eintrittskarten vermelden, inzwischen haben sich über 1.250 Zuschauer ihr Ticket für das Pokalhighlight am 03. Dezember gesichert.

„Ein fantastischer Wert und eine starke Vorverkaufsquote“, freut sich Meppens Sportliche Leiterin
Maria Reisinger über das aktuell ungebrochene Interesse an diesem Spiel. „Bei 2.000 plus X Zuschauern lag unsere Zielvorstellung nach der Auslosung. Das scheint nach Vorlage der aktuellen Zahlen mehr als realistisch und ich würde dieses Ziel gerne auch noch nach oben korrigieren“, so Reisinger mit einem Schmunzeln.

Der SV Alberweiler, Frauen-Regionalligist aus dem baden-württembergischen Schemmerhofen hat es
in der 2. Runde des diesjährigen DFB-Pokal der Frauen auf 2.500 Zuschauer gegen den FC Bayern
gebracht und dies bei etwas mehr als 8.000 Einwohnern. Diese Marke sollte auch für das Spiel in
Meppen nicht mehr unerreichbar sein und würde einen neuen Zuschauerrekord für ein
Frauenfußballspiel im Emsland bedeuten.

Gründe für einen Besuch in der Hänsch-Arena am ersten Adventssonntag gibt es allemal. Der FC
Bayern gehört mit den Deutschen Meistertiteln 2015 und 2016 und der Vizemeisterschaft 2017 mit
zum Besten was Deutschlands Frauenfußball zu bieten hat. Das Team ist gespickt mit aktuellen und
ehemaligen Nationalspielerinnen unterschiedlicher Nationen. Ob beispielsweise Kristin Demann,
Leonie Maier, Simone Laudehr, Melanie Behringer, Verena Faißt oder Lena Lotzen, die die deutschen
Farben vertreten oder auch Lineth Beerensteyn. Die Niederländerin ist zur Spielzeit 2017/2018 zum
FC Bayern gewechselt, hat vorher u.a. beim benachbarten FC Twente Enschede gespielt und ist mit
dem niederländischen Nationalteam im Sommer dieses Jahres Europameister geworden.

Eintrittskarten für die Begegnung sind bis zum kommenden Mittwoch weiterhin auch online über die
Homepage des SV Meppen erhältlich. Überdies an allen bekannten Vorverkaufsstellen und selbstverständlich am Spieltag selbst.

Die Ticketpreise liegen bei 6,00 € (Vollzahler Sitzplatz) bzw. 3,00 € (Vollzahler Stehplatz). Für Ermäßigungsberechtigte und Gruppen ab 10 Personen gelten reduzierte Preise. (ml)