Das E-Bike kostenlos bei der Stadt aufladen

Papenburg. „Der Frühling ist endlich auch nach Papenburg gekommen. Die sommerlichen Temperaturen der vergangenen Tage laden geradezu zu einer Radtour in der Region ein“, sagt Alexandra Weich von der Papenburg Marketing GmbH (PMG). „Immer mehr Besucher unserer Stadt und auch Papenburger nutzen in der Freizeit dabei E-Bikes, vor allem um auch längere Fahrradtouren zu machen.“ Dabei würden auch viele Menschen für einen Ausflug auf das Auto verzichten. „Wenn die Sonne scheint und ein lauer Wind weht, ist das Rad einfach attraktiver“, ergänzt dazu Izabela Dulis. Die Klimaschutzmanagerin der Stadt Papenburg freute sich besonders, dass der Trend zum Radtourismus ungebrochen anhält. „Das ist eine sehr klimaschonende Art, Urlaub zu machen. Gesund ist es außerdem.“

Das E-Bike kostenlos bei der Stadt aufladen - Alexandra Weich (links) und Izabela Dulis freuen sich über den Start der Rad-Saison. Für alle E-Bike-Fahrer bieten die Papenburg Marketing GmbH und die Stadt Papenburg eine kostenlose Ladestation hinter dem Rathaus an. Foto: Stadt Papenburg
Das E-Bike kostenlos bei der Stadt aufladen – Alexandra Weich (links) und Izabela Dulis freuen sich über den Start der Rad-Saison. Für alle E-Bike-Fahrer bieten die Papenburg Marketing GmbH und die Stadt Papenburg eine kostenlose Ladestation hinter dem Rathaus an. Foto: Stadt Papenburg

Durch die immer weiter steigende Nutzung von E-Bikes gibt es auch eine größere Nachfrage nach E-Bike-Ladestationen. „Wir haben direkt hinter dem Rathaus im abschließbaren Fahrrad-Stand gleich sechs Ladestationen“, erklärt Dulis. „Das tolle daran ist, dass das Aufladen der Räder an diesen Stationen kostenlos ist.“ Damit unterstützt die Stadt Papenburg aktiv den Klimaschutz, denn der Strom aus den Ladestationen ist CO2-neutral erzeugt. „Wir setzen hier auf Ökostrom. Das passt auch gut zum aktuellen Trend des nachhaltigen Tourismus“, sagt Klimaschutzmanagerin Dulis. „Das ist wirklich ein hervorragendes Angebot für unsere Gäste aus Nah und Fern“, ergänzt Alexandra Weich. „Wer das Angebot nutzen möchte, erhält einen Transponder für die Ladestationen bei uns auf der ,Brigg Friederike‘ und kann seine Räder dann direkt ein paar Meter weiter an der Ladestation andocken.“ Dulis und Weich sind sich sicher, dass viele fahrradbegeisterte Bürger und Touristen von diesem Angebot gebrauchen machen werden.

Foto und Text: Stadt Papenburg