Flauto dolce! – Blockflötenkonzert am Schloss Junge Blockflötentalente der Musikschule des Emslandes e.V. präsentieren am Emslandmuseum Schloss Clemenswerth ihr Können

Sögel. Am Sonntag, den 22. April um 18 Uhr, findet am Emslandmuseum Schloss Clemenswerth in Kooperation mit der Musikschule des Emslandes e.V. unter dem Titel „Flauto dolce!“ ein Blockflötenkonzert statt. Museumsdirektor Oliver Fok und der Musikschuldirektor Martin Nieswandt freuen sich sehr über die Zusammenarbeit zweier großer Kulturinstitutionen des Landkreises Emsland, bei der sehr fortgeschrittene Schüler der Musikschule ihr Können im besonderen Ambiente von Schloss Clemenswerth dem Publikum präsentieren.

Stimmungsvoll passend zur spätbarocken Schlossanlage widmet sich das Konzert der Blockflötenmusik vornehmlich des 16. bis 18. Jahrhunderts. Dabei werden u.a. Werke zu hören sein von Georg Friedrich Händel, Georg Philipp Telemann, Antonio Vivaldi und sogar von König Heinrich VIII von England, der ein begabter Komponist war. In Solo-, Duo- und Trio-Besetzungen werden Sopran-, Alt-, Tenor- und Bassblockflöten mit und ohne Cembalo-Begleitung erklingen, wobei die jungen Blockflötentalente klanglich unterstützt werden von ihren Lehrern der Musikschule.

Der Eintritt kostet 7 € / Erw. und 3 € / Kinder. Anmeldungen und Informationen unter Tel. 05952 / 93 23 25. Weitere Informationen: www.clemenswerth.de.