Geänderte Verkehrsführung zum Fest der Sinne

Sögel. Am kommenden Wochenende (09./10.06.) findet am Emslandmuseum Schloss Clemenswerth das Fest der Sinne statt. Das bisher Rosenfest genannte Event verwandelt die barocke Anlage von jeweils 10 bis 18 Uhr mit 80 Ausstellern in einen Garten- und Kunsthandwerkermarkt, der zum Bummeln und Verweilen einlädt. Vorträge vom NDR-Fernsehgärtner Matthias Schuh, Musik, Schlossbesichtigungen sowie ein Sinnes-Parcours und ein Basteltisch runden den Markt ab. Offiziell eröffnet wird der Markt am Samstag (09.06.) um 13 Uhr von Marc-André Burgdorf (Dezernent Landkreis Emsland), Gitta Connemann (MdB), Irmgard Welling (Bürgermeisterin Sögel) und Oliver Fok (Museumsdirektor).

Über das gesamte Wochenende gilt in Sögel eine geänderte Verkehrsführung. Die Werlter Straße wird Orts auswärts ab Höhe Marstall einschließlich Lienbusch zur Einbahnstraße mit Geschwindigkeitsbegrenzung auf 30 km/h und einseitig ausgewiesenen Parkplätzen. Eine weitere veranstaltungsnahe Parkfläche ist ausgeschildert. Ausreichend kostenlose Parkplätze stehen so schlossnah zur Verfügung. Besucher aus Richtung Werlte und Hüven / Eisten werden über Püttkesberge durch den Ort Sögel geleitet. Eine Anreise mit Bahn und Bus ist mit dem EmslandRADexpress ebenfalls möglich. Der Eintritt zum Fest der Sinne ist im regulären Museumseintritt von 6 € / Erwachsene, 3 € / Ermäßigt und 14 € / Familien inklusive. Inhaber einer Saisonkarte (15 €) haben freien Zutritt. Alle Informationen zu Ausstellern, Programm und Anreise unter www.clemenswerth.de.

Foto © Eckhardt Albrecht