„Gemeinsam in Aktion“ – Abschlussveranstaltung zum „Monat des Generationendialogs“ am 27. Juni

Meppen. „Gemeinsam in Aktion“ ist das Motto des „Monats des Generationendialogs“, der bis zum 11. Juni lief. Der Seniorenstützpunkt und der Ehrenamtsservice des Landkreises Emsland laden gemeinsam mit dem Kreisseniorenbeirat zur Abschlussveranstaltung am Mittwoch, 27. Juni, ins Meppener Kreishaus ein. Um 17 Uhr findet die Veranstaltung statt.

Rund 20 Aktionen vom gemeinsamen Kochen, über Tage der offenen Tür bis zum Schachspiel sind von Vereinen, Verbänden, Kirchengemeinden, Bildungseinrichtungen und Kommunen während des Monats des Generationendialogs organisiert worden. „Diese Vielzahl von Begegnungen, Gesprächen und gemeinsamen Veranstaltungen der aufbrechenden, jungen Generation mit derjenigen, die das Emsland mit ihrer Arbeit und ihrem Leben geprägt hat, wollen wir vorstellen. Dabei steht immer das Gemeinsame und nicht das Einsame, das Verbindende und nicht das Trennende im Blickpunkt“, sagt Landrat Reinhard Winter, der zur Abschlussveranstaltung begrüßen wird. Ausgewählte Aktionen werden in einer Broschüre dokumentiert, die zur Nachahmung und Verstetigung des Angebots anregen soll.

Im Impulsvortrag befasst sich Eva-Maria Antz, Erwachsenenbildung Brühl, unter dem Titel „Generationendialog: Herausforderung oder Notwendigkeit?“ mit dem bürgerschaftlichen Engagement, der Zusammenarbeit von Hauptamtlichen und Freiwilligen, den Freiwilligenagenturen sowie dem Engagement in unterschiedlichen Lebenslagen.

Eingeladen sind alle Bürgerinnen und Bürger. Anmeldungen nehmen der Seniorenstützpunkt des Landkreises Emsland bis zum 19. Juni unter der Telefonnummer 05931/44-1267 und der E-Mail-Adresse seniorenstuetzpunkt@emsland.de sowie der Ehrenamtsservice unter der Telefonnummer 05931/44-2322 und per E-Mail unter ehrenamt@emsland.de entgegen.

Weitere Informationen sind unter www.emsland.de erhältlich.

Text: Landkreis Emsland