Haren – Motorradfahrerin auf der Hollandstraße schwer verletzt

Haren (ots) – Am späten Samstagmittag ist es auf der Hollandstraße zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Eine 56jährige Frau aus dem niederländischen Emmen wurde dabei schwer verletzt.

Gegen etwa 14 Uhr war eine 20jährige Frau aus Lathen mit ihrem VW Polo von Rütenbrock in Richtung Haren unterwegs. Als sie nach links in die Nord-Süd-Straße abbiegen wollte, übersah sie zwei entgegenkommende Motorräder. Während der 60jährige Ehemann knapp ausweichen konnte und
das Auto dabei lediglich leicht touchierte, stieß seine Ehefrau mit ihrer Suzuki GSF600 in die Beifahrerseite des Autos. Sie verletzte sich schwer aber nicht lebensgefährlich. An allen drei Fahrzeugen
entstanden teils erhebliche Sachschäden.