Harener Ferienpass – 39 Tage volles Programm

Haren (Ems) – Das Programm des Harener Ferienpasses ist ab sofort auf www.ferienpass-haren.de freigeschaltet. Bis zum 3. Juni 2018 können Schulkinder und Jugendliche zwischen 6 und 16 Jahren ihre Wunschveranstaltungen online zusammenstellen. Mit 123 Kursen und 4 Tagesfahrten dürfte für jeden das Passende dabei sein.

Harener Ferienpass - 39 Tage volles Programm - Der Harener Ferienpasses ist online. Michael Bonhold, Ulrike Jönen, Rita Schultalbers und Bürgermeister Markus Honnigfort (v.l.n.r.) wünschen schöne Ferien. Foto: Stadt Haren
Harener Ferienpass – 39 Tage volles Programm – Der Harener Ferienpasses ist online. Michael Bonhold, Ulrike Jönen, Rita Schultalbers und Bürgermeister Markus Honnigfort (v.l.n.r.) wünschen schöne Ferien. Foto: Stadt Haren

Bereits seit 41 Jahren bietet der Harener Ferienpass ein abwechslungsreiches Kinder- und Jugendprogramm für die Sommerferien. Gemeinsam mit vielen örtlichen Vereinen, Unternehmen und privaten Initiativen hat das Ferienpass-Team um Michael Bonhold diesjährig wieder ein attraktives Programm auf die Beine gestellt. Neben den klassischen Angeboten sind erstmals auch kostenlose Betriebsbesichtigungen und Infoveranstaltungen von örtlichen Betrieben mit im Programm. „Diese Kurse richten sich insbesondere an Jugendliche zwischen 12 und 16 Jahren, die Lust haben, sich über verschiedene Berufsfelder zu informieren“, so Bonholds Kollegin Ulrike Jönen. Praxisnah vorgestellt werden u.a. die Tätigkeiten eines Chemikanten oder eines Baufahrzeugmonteurs.

Natürlich dürfen auch die beliebten Tagesfahrten nicht fehlen. Für den 5. Juli steht ein Ausflug zum Aqua Mundo in Huttenheugte auf dem Programm, und am 12. Juli wird eine Fahrt zum Movie-Park Germany angeboten. Auch die Besuche des Abenteuerparks Hellendoorn (2. August) und des Tier- und Freizeitparks Thüle (7. August) sind geplant. „Damit niemand alleine fahren muss, können mithilfe der Freundesliste Veranstaltungen gemeinsam mit Geschwistern oder Freunden gebucht werden“, erklärt Rita Schultalbers. Damit die Betreuung der mitfahrenden Kinder sichergestellt ist, sucht die Stadt noch junge Erwachsene mit der Jugendleiterberechtigung „JuLeiCa“. Sie fahren natürlich kostenlos mit und erhalten eine Aufwandsentschädigung von 25 Euro pro Veranstaltung.

„Ein super Programm“, lobt Bürgermeister Markus Honnigfort mit Blick auf den Ferienpass-Kalender, der von „A“ wie Adventure Golf bis „V“ wie Voltigieren reicht und kaum Wünsche offen lässt. „Langeweile hat in den Sommerferien keine Chance“, so sein Resümee.

Text und Foto: Stadt Haren