Lingen – Damaschke: Update – Sieben Personen bei Brand verletzt – Garage fängt im Lilienweg an zu brennen und Feuer geht auf Haus über

UPDATE – Originalmeldung der Polizei zum Brand im Lilienweg:

Lingen - Brand eines Einfamilienhauses

   Lingen (ots) - Gestern Abend haben in der Lilienstraße ein 
Einfamilienhaus und eine Garage gebrannt. Dabei wurden sieben 
Personen verletzt, eine davon schwer. Nach ersten Erkenntnissen brach
das Feuer in einem Gartenschuppen aus und griff auf die Garage und 
den Dachstuhl des Wohnhauses über. Ein 25-jähriger Hausbewohner 
erlitt bei dem Brand schwere Verletzungen, eine 47-jährige 
Hausbewohnerin wurde leicht verletzt. Beide wurden mit Rettungswagen 
ins Krankenhaus gebracht. Die Freiwilligen Feuerwehren aus Lingen, 
Bramsche, Holthausen und Brögbern waren mit 66 Einsatzkräften und 18 
Fahrzeugen vor Ort, um den Brand zu löschen. Bei den Löscharbeiten 
erlitten fünf Feuerwehrleute leichte Verletzungen. Zur Versorgung der
Verletzten und Einsatzkräfte war das Deutsche Rote Kreuz mit 22 
Helfern und fünf Fahrzeugen im Einsatz. Vorsorglich wurden die 
Nachbarhäuser evakuiert. Die Feuerwehren konnten den Brand löschen. 
Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 250.000 Euro. Die 
Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Lingen. Heute Abend um 21:10 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Lingen zu einem Brand einer Garage im Lilienweg alarmiert. Wenige Minuten später kam eine Alarmerhöhung, da das Feuer drohte auf das Haus überzugreifen. Der Rauch des Brandes war schon von der B70 aus Geeste kommend Höhe Biene zu erkennen.

Die Personen des Hauses wurden sofort evakuiert. Auch angrenzende Anwohner mussten die Häuser zwecks der Rauchentwicklung verlassen.

Beim Eintreffen der Freiwilligen Feuerwehr stand die Garage schon in Vollbrand, sowie ein dahinter angebauter Schuppen ebenfalls. Leider hatte sich das Feuer schon so weit verbreitet, dass es bis zum Dachgiebel des Hauses gelangte. Es wurde sofort ein Innenangriff und Außenangriff betätigt. Die Drehleiter kam hier zum Einsatz. Die Freiwillige Feuerwehr konnte ein Ausbreiten auf ein Nachbarhaus verhindern.

Bei dem Einsatz wurden 4 Personen leicht verletzt und in ein umliegendes Krankenhaus gebracht. Unter den 4 Verletzten befanden sich 3 Feuerwehrmänner und ein Bewohner des brennenden Hauses. Über die Schadenshöhe und Brandursache können im Moment keine Angaben gemacht werden.

Die Freiwillige Feuerwehr Lingen wurde von den Freiwilligen Feuerwehren Holthausen und Bramsche mit der Schlauchkomponente unterstützt. Feuerwehr Brögbern half bei der Brandbekämpfung. Vor Ort waren ca. 100 Einsatzkräfte. Um die Anwohner kümmerte sich das DRK der SEG 5.

 

Text: L. Schönhuber