Lingen – Ermittlungserfolg nach Sachbeschädigungen im Lingener Stadtgebiet

Lingen (ots) – Nachdem es im März und April zu zahlreichen Sachbeschädigungen an vielen Autos im Lingener Stadtgebiet gekommen ist, vermeldet die Polizei Lingen nun gleich mehrere Ermittlungserfolge.

Den Beamten ist es gelungen, in allen 46 Fällen die Täter zu ermitteln. Hierbei handelt es sich um vier Jugendliche im Alter von 14 bis 17 Jahren. Diese hatten sich mehrmals zur Nachtzeit getroffen,
um Außenspiegel an Autos mutwillig abzutreten bzw. abzuschlagen. Drei der Jugendlichen sind weitestgehend geständig.

Diese Tätergruppierung ist auch für die Sachbeschädigungen Anfang April an der Marienschule in Lingen verantwortlich. Dort wurde u.a. die Marienstatue stark beschädigt.

Die Ermittlungen sind abgeschlossen. Da es sich bei den Tatverdächtigen um Jugendliche handelt, ist mit einer schnellen Anklageerhebung zu rechnen. Die vier Lingener müssen im Falle einer Verurteilung mit empfindlichen Strafen, insbesondere mit Regressansprüchen der Geschädigten, rechnen. Der Schaden beläuft sich auf insgesamt mehrere tausend Euro.