My Indigo mit „My Indigo“ – Sharon den Adel ist wieder da

Unter dem Namen „My Indigo“ hat die Frontfrau von „Within Temptation“ Sharon den Adel ihr neuestes Werk auf den Plattenmarkt gebracht. Wer nun aber Symphonic Metal mit dem Hang zum Gothic Metal erwartet, der wird eines Besseren belehrt. Sharon den Adel hat in den Texten zu ihrem neuesten Werk nicht nur die 22 Jahre „Within Temptation“ verarbeitet, sondern auch ihre Schaffenskrise beendet.

Nach dem Ende ihrer letzten Tour konnte sie keine Songs mehr schreiben. Sie lenkte sich ab, führte ein Leben ohne Musik und auf einmal kam diese Magie des Schreibens wieder zu ihr zurück. Material für drei Alben wurden der Papiertonne zugeführt. Die Songs, die nun auf dem aktuellen Album zu hören sind, zeugen von einem ganz anderen Denken über die Musik.

„My Indigo“ – Kräftige Songs als Sundowner

Die Songs drücken Kraft aus. Allerdings wird man leider schwerlich ein Lied finden, welches einem nicht mehr aus dem Kopf geht. Einige Intros kommen einem auch seltsam bekannt vor. „My Indigo“ eignet sich für meinen Geschmack hervorragend als Sundowner nach einem wunderbaren Sommertag. Mit einem Kaltgetränk in der Hand, der Sonne beim Untergehen zuschauen und der Stimme von Sharon den Adel zuzuhören.

Text: Jens Menke