PEALS grooven und rocken sich in unser Gedächtnis – einzigartiges Album

Guter, grooviger und genialer Rock einer Gruppe, die aus Deutschland kommt. So oder so ähnlich könnte man das Album der Peals beschreiben. Doch das Album kommt nicht nur von Peals – es heißt auch so.

Die Gruppe wurde 1999 gegründet und geht in die Richtung Classic Rock, Blues und Alternative. Zur Band, die aus Münster kommt, gehören Andreas Loba (Vocals), Alexander Auch (Guitar), Patrick Dirkes (Guitar), Tobi Richer (Bass) und Thomas Schepers (Drums). Eine bunte Mischung von fünf Musikern aus Westfalen. Nur selten gibt es Bands, die schon so lange zusammen sind und immer noch von sich hören lassen. 500 gespielte Konzerte und bereits vier veröffentlichte Alben zeigen, dass dieses Band genau weiß, was sie möchte. Zudem zeigt auch die Anzahl der Konzerte, dass der Fanblock immer größer wird. Die Tour in diesem Jahr wird garantiert wieder ein voller Erfolg werden.

Kurt Ebelhäuser hat die Band zu dem gemacht, was sie nun produziert hat. Nämlich eine CD mit elf Songs und knapp 40 Minuten, die über verschiedene Songs zeigt, was in der Band steckt. Das fünfte Album ist nun schon im Handel und wir hatten natürlich im Vorfeld schon die Möglichkeit rein zu hören.

PEALS – ein Genuss aus Rock und Balladen und ach wir wissen es auch nicht so recht

Wenn eine Band das fünfte Album herausbringt ist klar, dass es nicht schlecht sein kann. Zudem ist es klar, dass diese Band auch schon eine gewisse Fanbase hat. Doch ist das Album für jeden etwas? Kann sich jeder mit diesem Album identifizieren? Bestimmt nicht, denn jeder hat einen unterschiedlichen Musikgeschmack.

Die Band selber schreibt auf ihrer Facebookseite, dass die Richtung der Musik in Richtung Blues, Classic Rock und Alternative geht. Und das passt unserer Meinung nach auch. Die Verschiedenen Songs spiegeln die verschiedenen Richtungen der Band – manchmal sanft – manchmal aber auch rockig und kultig. Was allerdings auffällt ist das Einsetzen von Kopfstimmen. Kopfstimmen einzusetzen ist auch heutzutage noch schwer und nur wenige können es. Aber hier ist eine Gruppe, wo man einfach nur sagen muss: „Hut ab! Super gemacht!“

Aber nicht nur der Kopfstimme gehört Lob zugesagt. Nein, das ganze Album mit den elf Songs und knapp 40 Minuten ist ein Album, welches viel zu schnell zu Ende ist. Man genießt die Musik, man erfreut sich über die Kopfstimmen und man merkt, dass hier mit viel Spaß an einem Album gearbeitet wurde. Ein Album, welches sich wirklich lohnt und welches in keinem Haushalt fehlen sollte. Peals mit dem gleichnamigen Album – sehr zu empfehlen – und wir freuen uns auf die Tour.

PEALS RELEASE TOUR

21.04. DE – Lindern – Osterrock Festival

05.05. DE – Recklinghausen – Frühlingsfest

11.05. DE – Geheimkonzert – Infos folgen!

25.05. DE – Gronau – ArtRock

26.05. DE – Sögel – Packhalle

01.06. DE – Hamburg – PoocaBar

02.06. DE – Düsseldorf – Pitcher

09.06. DE – Recklinghausen -ZweiTore Fest