Pentatonix – A-cappella First Class

Pentatonix, eine A-cappella-Gruppe bestehend aus Mitchell Grassi (Countertenor), Scott Hoying (Bariton), Kirstin Maldonado (Mezzosopran), Kevin Olusola (Beatbox) und Matt Sallee (Bass), veröffentlichten am 13. April 2018 ihr sechstes Studioalbum!

Pentatonix sind mittlerweile eine etablierte Band, die über mehr als 120.000 lokale Facebook-Follower verfügt und zwei ausverkaufte Hallen-Tourneen durch Deutschland absolvierte. Spätestens seit ihrem Radio- und Single-Hit „Hallelujah“ (Platz vier der offiziellen Deutschen Singlecharts und Goldstatus) und ihrem umjubelten und beliebten Weihnachtsalbum „A Pentatonix Christmas“, sind sie in aller Munde!

Das neue Album überzeugt mit 11 Liedern wie z.B.: „Attention“

Finesse, Havana oder Sorry not sorry. Ich habe mir das Album sehr oft angehört und habe immer wieder neue Sachen rausgehört, die mir vorher nicht aufgefallen sind. Es ist wieder ein sehr stimmiges Album wie schon der Vorgänger „A Pentatonix Christmas“ von 2016. Mit dem neuen Album sind sie seit dem 5. März auf großer Nordamerika-Tournee, die sie durch 39 Städte führt unterwegs. Die Tour endet dann am  16.09.2018 im Hollywood Casino Amphitheatre in Tinley Park, IL. Leider kommen sie dieses Jahr nicht nach Deutschland. 

„Havana“, eine Version des Camila-Cabello-Welthits, hatte bereits kurz nach dem erscheinen mehr als zehn Millionen YouTube-Views. Super umgesetzt wurde die Zusammenführung der beiden Songs „New Rules“ von Dua Lipa und „Are you that somebody?“ von  Aaliyah. Man muss schon genau hinhören, um zu erkennen, wo die Verschmelzung stattfindet. Herrlich! Aber am meisten begeistert war ich allerdings von dem Song „Despacito“ x „Shape of you“! Auch das ist eine Zusammenführung, die absolut genial umgesetzt wurde. Beim lesen der Track-List habe ich mich noch gefragt, ob das überhaupt geht. Ein Song auf spanisch („Despacito“ von Luis Fonsi) mit einem Song auf englisch („Shape of you“ von Ed Sheeran) zu mixen, aber es geht! Pentatonix machen das so gut, das die beiden Songs zusammen fast besser klingen als jedes Original für sich.

Die Stimmen sind so gut aufeinander abgestimmt das es mehr als Spaß macht zuzuhören. Alleine dieser Song hat mich von dem Album überzeugt, wie natürlich auch alle anderen. Pentatonix sind für mich momentan die beste A-cappella Gruppe, die es gibt! Wer sie sich noch nicht angehört hat, sollte das unbedingt nachholen. Dieses Album ist der beste Beweis dafür! Es macht richtig viel Spaß. jetzt aber genug erzählt, hört selber rein und erfreut euch an den super Stimmen. Ich werde das jetzt auch wieder machen!

Text: Dorthe Deffke