RUNRIG veröffentlichen „Rarities“ am 01.06.18

„Is maith an scéalaí an aimsir“, so lautet ein Jahrhunderte altes Sprichwort aus dem Gälischen – die Zeit erzählt die besten Geschichten. Eine Weisheit, die sich auch voll im Falle von Runrig bewahrheitet: Mehr als 45 Jahre lang hat die schottische Kultband unzählige Hörergenerationen rund um den Globus mit ihren sofort zu Herzen gehenden Celtic-Rock-Hymnen begeistert und mit auf eine faszinierende Reise in ihr ganz eigenes Reich genommen. Nach gut viereinhalb aufregenden Dekaden schließt sich nun der Kreis für eine der bekanntesten und erfolgreichsten Formationen Schottlands: Im kommenden Sommer begibt sich die Gruppe um die beiden Brüder Rory und Calum Macdonald nun auf ihre finale Abschiedstournee. Als Dankeschön für ihre treuen Fans veröffentlichen Runrig zeitgleich mit „Rarities“ eine umfangreiche Werkschau mit unveröffentlichten Live-Tracks, nie gehörten Demoaufnahmen, raren B-Seiten, Videoclips sowie ihrer brandneuen Single „Somewhere“!

RUNRIG veröffentlichen "Rarities" am 01.06.18
RUNRIG veröffentlichen „Rarities“ am 01.06.18

Runrigs beispiellose Bandgeschichte liest sich rückblickend betrachtet fast wie eine der uralten keltischen Heldensagen, auf die sich das Sextett oftmals in seinen Texten bezogen hat. Große, dramatische Melodien, geheimnisvolle Lyrics und ihre besondere Mischung aus authentischem Folk und packendem, von Magie und Mythos der majestätischen Highlands geschwängerten Rock sind die Zutaten, mit denen die Formation von der schottischen Insel Skye Millionen von Hörer auf der ganzen Welt in ihren unwiderstehlichen Bann zog. Gegründet im Jahr 1973 entwickelten sich Runrig mit ihrem bis dato einzigartigen Mix aus gälischer Tradition und zeitgenössischer Rockmusik schon bald zu einer der wichtigsten und identitätsstiftenden Formationen Schottlands. Der internationale Durchbruch gelang der Band mit ihrem bis heute gefeierten Hit „Loch Lomond“ aus dem 1979 veröffentlichten Longplay-Zweitling „The Highland Connection“, das Runrig in der Folgezeit auf restlos ausverkaufte Tourneen rund um den Planeten führte. Angefangen bei Auftritten im Vorprogramm von Größen wie U2, The Rolling Stones, Rod Stewart und Genesis, über euphorisch gefeierte Headliner-Konzerte in der Londoner Royal Albert Hall, Arenashows genauso wie Schlossplätze in Deutschland und Dänemark, am Loch Ness, vor der Edinburgh Castle und auf der Loreley, bis zum New Yorker Times Square zieht sich der Erfolgspfad der Schotten. Zu den beeindruckendsten Gigs zählt definitiv Runrigs Performance an den Gestaden des Loch Lomond, bei dem die Band 1991 mehr als 40.000 Besucher begeisterte.

Nach insgesamt 14 Studioalben (wovon die letzten beiden mit einem 6. Platz in den deutschen Hitparaden jeweils die am höchsten chartenden Longplayer innerhalb der Runrig-History darstellen), 7 Live-Alben, 28 Singles, 8 DVDs sowie unzähligen Best Of-Sammlungen neigt sich nun für Runrig eine Ära dem Ende entgegen: Bereits im vergangenen Jahr hat die Band ihre „The Final Mile“-Abschiedstour verkündet, auf der sich Rory und Calum Macdonald, Leadsänger Bruce Guthro, Gitarrist Malcolm Jones, Schlagzeuger Iain Bayne und Keyboarder Brian Hurren demnächst ein letztes Mal vor ihrem Publikum verneigen. Als besonderes Farewell-Geschenk veröffentlichen die Schotten zeitnah am 1. Juni mit „Rarities“ eine karriereumspannende Werkschau als Retrospektive-Boxset und Doppel-CD – über 120 Titel mit größtenteils unveröffentlichtem Material! Abgesehen von wenigen bereits veröffentlichten Ausnahmen (ein paar Tracks waren bereits vor Jahren exklusiv für den Runrig-Fanclub auf der limitierten „Access All Areas“-Serie vertreten) enthält „Rarities“ alles, was das echte Fan-Herz begehrt: Von stimmungsvollen Live-Versionen von Stücken wie „Saints Of The Soil“, „Flower Of The West“, „Hearts Of Olden Glory“, „Road And The River“, „Edge Of The World“ oder „Rise And Fall“ spannen Runrig den Bogen bis zur brandneuen Single „Somewhere“, die gemeinsam mit der schottischen Singer/ Songwriterin Julie Fowlis (der englischen Originalstimme aus dem von Disney/ Pixar produzierten Animationsfilm „Merida – Legende der Highlands“) entstand.

Die Collector´s Box beinhaltet drei DVDs sowie sechs CDs, die in die Einzelscheiben „Archive Live“, „Archive Live & Demos“, die „BBC Radio Scotland Documentary“, die „Best Of Access All Areas“ sowie die „The Ones That Got Away“-Sammlung aufgeteilt sind – die letztgenannte CD besteht aus einer von der Gruppe höchstpersönlich zusammengestellten Best Of, die alle Lieblingssongs der Bandmembers enthält und die im beiliegenden Booklet ausführlich kommentiert werden.

Mit der exklusiven Single „Somewhere“ hat die Band die perfekte Abschiedshymne sowohl für ihre „The Final Mile“-Tour, als auch als Closing-Track für die „Rarities“-Sammlung ausgewählt. Der Song war bereits als letztes Stück auf dem letzten Studioalbum der Band zu finden, dem 2016 veröffentlichten Top 6-Werk „The Story“. Für die 2018er Neuaufnahme haben sich Runrig entschlossen, die opulent orchestrierte Originalfassung als ergreifendes Duett einzuspielen. Als weiblichem Gegenpart zu Bruce` markanten Vocals fiel die Wahl auf keine Geringere als Julie Fowlis, eine der einflußreichsten gälischen Sängerinnen ihrer Generation. Produziert wurde das Stück von dem langjährigen Vertrauten, dem britischen Produzenten Calum Malcolm, der gemeinsam mit Chris Harley für die Produktion diverser Runrig-Alben der 80er und 90er Jahre verantwortlich zeichnet. Mit diesem Song über unsterbliche Liebe möchten sich Runrig bei ihren loyalen Fans für eine unvergessliche Zeit voller unschätzbarer Erfahrungen und Erlebnisse bedanken. Slainte!

„Rarities“ erscheint am 01.06.2018 als Doppel-CD sowie als auf 5.000 Einheiten limitierte Collector´s Box inklusive 6 CDs, 3 DVDs, einem 32-seitigen „Rarities“-Booklet, einem 28-seitigen „The Ones That Got Away“-Booklet sowie einem exklusiven Runrig-Lanyard samt Backstage-Pass.

Am 11.06. ist die Band live im „MoMa“-Morgenmagazin (ARD, 5:30 Uhr) zu sehen. Ebenfalls begeben sich Runrig im Juni auf ihre „The Final Mile“-Abschiedstournee, auf der sie u.a. Station in der Kölner Lanxess Arena machen – ihre bisher größte Show auf deutschem Boden, die schon kurz nach Bekanntgabe restlos ausverkauft war! Hier die deutschen Tourdates:

07.06. Berlin, Zitadelle Spandau (Open Air)

08.06. Stuttgart, Hanns-Martin-Schleyer-Halle

09.06. Köln, Lanxess Arena (sold-out!)