Steve Aoki feat. Lil Yachty & AJR – Powerhouse Kollaboration „Pretender“

Immer wieder aufs Neue schafft Steve Aoki wie kein anderer Brücken quer durch verschiedene Genres zu schlagen und dabei die besten aus dem Genre um sich zu versammeln, um sie in die elektronische Musik zu entführen. Auf Ultra Music legt der zweifache Grammy Nominee Steve Aoki nach „Azukita“ mit einer weiteren starken Uptempo Nummer nach! Er präsentiert mit US-Platin Rapper Lil Yachty und US-Platin Indie-Pop-Trio AJR eine Kollabo Deluxe mit dem Titel „Pretender“.

Der Song behandelt die verzehrte Wahrnehmung beim konsumieren des social-media Highlight Feeds, die zu Unsicherheiten im realen Leben führen.

Seit seiner Veröffentlichung am 18. Mai wurde der Song bei Spotify knapp 2 Mio mal gestreamt.

„I’ve been so excited to finally release Pretender. Worked with two of my favorite artists that are pushing culture in their own way. You get a mix of all of our genres in this smash. Hope you love it as much as I loved producing it.“ – Steve Aoki „We tried to write Pretender as this weird anthem for the insecure. My own social anxiety is something we’ve wanted to write about for a while, and it seemed like a very cool contrast to pair it with Steve Aoki’s EDM sound and Lil Yachty’s Hip-Hop sound.“ AJR.

Über Steve Aoki: Unternehmer und Gründer von Dim Mak, einem Plattenlabel, Modelinie und Veranstaltungs- und Lifestyle Unternehmen, das seiner Zeit immer ein wenig voraus ist. Dank clever vermarkteter Singles und Alben (über 900 Releases bisher) diente Dim Mak Records seit seinem Start im Jahr 1996 als Sprungbrett für bahnbrechende Acts wie The Chainsmokers, Bloc Party, The Bloody Beetroots und The Gossip.

AOKIs Debütalbum wurde als Bestes Electronic/Dance Album für einen Grammy nominiert. Auf dem Nachfolger NEON FUTURE I & II befand sich die mit Goldstatus ausgezeichnete Single „Delirious (Boneless)“ mit Kid Ink.

Seine zweite Nominierung erhiert er in der Kategorie Bester Musikfilm als Thema der Netflix Dokumentation “I’ll Sleep When I’m Dead” (2016), die beim Tribeca Film Festival Premiere feierte.
Soziales Engagement: Steve hat für mehrere Charities gespendet und hunderttausende Dollar gesammelt. Seine eigene AOKI FOUNDATION unterstützt vor allem Organisationen im Bereich Hirnforschung und regenerative Medizin.

Über Lil Yachty: 2017 erreichte seine Single „Peek A Bo“ aus seinem Debut-Album „Teenage Emotions“ Platinstatus. Sein zweites Studio Album „Lil Boat 2“ erschien im März 2018 und landete auf Anhieb auf #2 der US-Billboard R&B/Hip Hop Album Charts.

Über AJR: Die Multi-Instrumentalisten Brüder Adam, Jack & Ryan sind in New York ansässig. Ihre Hit-Single „Weak“ erreichte über 280 Mio. Streams auf Spotify. In Deutschland gab es dafür Gold – ebenso in Italien, Schweden und Australien. In den USA, Kanada, den Niederlanden, Norwegen und Belgien regnete es Platin.

Steve Aoki Live Daten:
2. Juni – World Club Dome Frankfurt
7. Juli – Electric Love Festival, Salzburg, Austria
14. Juli – Airbeat One Festival , Neustadt Glewe
21. Juli – Parookaville, Weeze
10. Aug. – Sonne Mond Sterne
25. Aug. – New Horizons Festival