Turnkreis Emsland Kreisturntag 2018 im Haus des Sports in Sögel – Turnkreis zeigt gelungene Verknüpfung von Theorie und Praxis

Turnkreis Emsland Kreisturntag 2018 im Haus des Sports in Sögel - Turnkreis zeigt gelungene Verknüpfung von Theorie und Praxis - Connys Gruppe in Aktion. Foto: KSB
Turnkreis Emsland Kreisturntag 2018 im Haus des Sports in Sögel – Turnkreis zeigt gelungene Verknüpfung von Theorie und Praxis – Connys Gruppe in Aktion. Foto: KSB

Den Teilnehmern des Kreisturntages im Haus des Sports in Sögel wurde vergangene Woche eindrucksvoll gezeigt, wie nahtlos Theorie und Praxis ineinander übergreifen können.

Schwerpunkt der diesjährigen Veranstaltung war das Thema Inklusion. In seinem Gastvortrag stellte Hermann Plagge das Projekt  „InduS “ (=Inklusion durch Sport) des KSB vor und Conny Fehren-Koop zeigte mit Teilnehmern aus ihrer Integrationsgruppe, wie sich Inklusion im Verein praktisch umsetzen lässt.

Zuvor sprach Lutz Alefsen als Vertreter des NTB (Niedersächsischer Turnerbund) die Konkurrenz der kommerziellen Sportanbieter an und wies auf die Herausforderungen an die Vereinen in der Zukunft hin. Als Angebot für die Bewältigung dieser Aufgaben hat der NTB die Dachmarke „Gymwelt“ ins Leben gerufen. Hier soll den  Vereinen die Möglichkeit geboten werden, sich und ihre Angebote auf vielfältige Weise zu präsentieren.

Der neue erweiterte Vorstand: (v. links) Simone Hunfeld (Geschäftsstelle), Helga Lehrmann (1. Vors.), Stefan Kremer (Finanzen), Marijke Vogler (Jugend), Josefine Walker (Ältere) , Hannelore Borchert (Beisitzerin), Christina Wulf (Rhönrad), Martina Sanders (stellv. Vors. fachl. Arbeit), Gerd Rosenberg (Gesundheit), Conny Fehren- Koop (Kinder) Foto: KSB
Der neue erweiterte Vorstand: (v. links)
Simone Hunfeld (Geschäftsstelle), Helga Lehrmann (1. Vors.), Stefan Kremer (Finanzen), Marijke Vogler (Jugend), Josefine Walker (Ältere) , Hannelore Borchert (Beisitzerin), Christina Wulf (Rhönrad), Martina Sanders (stellv. Vors. fachl. Arbeit), Gerd Rosenberg (Gesundheit), Conny Fehren- Koop (Kinder) Foto: KSB

In ihrem Jahresbericht zeigte sich die 1. Vorsitzende Helga Lehrmann erfreut über den Zuspruch der Übungsleiter an den angebotenen Lehrgängen und dankte allen Übungsleiter/innen und Referenten für ihren Einsatz. „Aus- und Weiterbildung der Übungsleiter sind unsere Stärke. Darin sind wir gut“, so die 1. Vorsitzende, „aber das kann uns nicht genug sein. Wir wünschen uns den  Kontakt zu den einzelnen Vereinen weiter auszubauen. Es wäre schön wenn noch mehr  Vereine ihre Delegiertenstimme nutzen würden, um die Zukunft des Vereinssports mitzugestalten.“

Bei den Wahlen wurde der bisherige Vorstand in seiner Zusammensetzung einstimmig wiedergewählt. Neu gewählte Fachwarte werden ihn in seiner Arbeit unterstützen.

Der Kreisturntag findet alle zwei Jahre statt und ist das Treffen der Delegierten aller Turnvereine im Kreisgebiet und damit das Entscheidungsgremium des Fachverbands Turnen, der mit seinen 19266 Mitgliedern in 100 Vereinen der zweitgrößte Fachverband im Emsland ist.

Text und Fotos: KSB