Werlte – Zeugen zur Straßenverkehrsgefährdung durch 25 jährigen Autofahrer gesucht.

Werlte (ots) – Ein 25jähriger Autofahrer aus Werlte entzog sich am Samstagabend einer Verkehrskontrolle, indem er mit hoher Geschwindigkeit flüchtete und dabei zumindest einen
Verkehrsteilnehmer gefährdete.

Am Samstag gegen 19:45 Uhr wollten Polizeibeamte aus Sögel eine schwarze Mercedes E-Klasse auf der
Unfriedstraße kontrollieren. In Höhe des Restaurants Simola beschleunigte der Autofahrer sein Fahrzeug und entzog sich mit hoher Geschwindigkeit der Polizeikontrolle. Über den „Alter Harrenstätter
Weg“, die Straße „Am Sternenbusch“ und die Straße „Steinfehn“ fuhr der Autofahrer auf die Loruper Straße in Richtung Lorup ein und wollte weiter in die Südstraße abbiegen. Hier kam es zu einer
massiven Gefährdung eines entgegenkommenden Fahrradfahrers. Der Fahrer des PKW leitet eine Vollbremsung ein, der Radfahrer musste seine Fahrgeschwindigkeit erhöhen, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Im Anschluss erhöhte der Autofahrer die Geschwindigkeit seines Fahrzeugs auf zwischenzeitlich über 170 km/h. Im weiteren Verlauf stoppte der Fahrer seinen Mercedes und wurde kontrolliert.

Der 25jährige Fahrer war nicht im Besitz eines Führerscheines. Gefährdete Verkehrsteilnehmer, insbesondere der genannte Fahrradfahrer sowie weitere Zeugen dieser Straßenverkehrsgefährdung
werden gebeten, sich mit der Polizei in Sögel (05952)93450 in Verbindung zu setzen./ikr