Wietmarschen – Unfall auf der Lohner Straße fordert zwei lebensgefährlich Verletzte

Wietmarschen (ots) – Gestern Abend kam es um 17:05 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall auf der Lohner Straße. Die Insassen eines Renault zogen sich dabei lebensgefährliche Verletzungen zu.

Der 36-jährige Fahrer fuhr die Lohner Straße in Richtung Veldhausen. An der Kreuzung am Hohenkörbener Weg fuhr er aus bislang unbekannter Ursache zunächst über die dortige Verkehrsinsel und prallte dann gegen einen Ampelmast. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Auto
herumgeschleudert und kam auf der Gegenfahrbahn zum Stehen. Beide Insassen wurden im Auto eingeklemmt und mussten durch die Feuerwehr mit hydraulischen Rettungsgeräten gerettet werden.

Der Fahrer wurde mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus nach Enschede
geflogen, sein Mitfahrer in die Euregio-Klinik nach Nordhorn eingeliefert. An dem Auto entstand Totalschaden. Die Feuerwehr aus Nordhorn, Wietmarschen und Lohne war mit insgesamt fünf
Einsatzfahrzeugen und 30 Kräften vor Ort. Wie es zu diesem schweren Verkehrsunfall kam, ermittelt nun die Polizei.