18-jähriger Raser provoziert Polizei und rast davon – Passanten mussten zur Seite springen

Osnabrück (ots) Am Montagabend fuhr ein schwarzer VW Golf gegen 21:00 Uhr durch gleich zwei Fußgängerzonen der Osnabrücker Innenstadt. Polizeibeamte befanden sich zuvor in einer Kontrolle an der Johannisstraße, als der 18-jährige Fahrer des VW in Höhe der (deutlich erkennbaren polizeilichen) Kontrollsituation durch langgezogenes Hupen und seine provokante Fahrweise auf sich aufmerksam machte. Der junge Mann aus Hamburg fuhr mit überhöhter Geschwindigkeit von der „Johannisstraße“ über die Kreuzung am „Neumarkt“ in die „Große Straße“. Aufgrund seines rücksichtlosen Verhaltens, mussten mehrere Passanten zur Seite springen und dem Raser ausweichen. Nachdem der 18-Jährige mit seinem Fahrzeug die „Große Straße“ vollständig durchfahren hatte, konnte er folglich am „Domhof“ gestoppt werden. Nach der Kontrolle endete die Fahrt für den Hamburger und seine drei Insassen. Der Führerschein des Fahranfängers wurde beschlagnahmt und die Weiterfahrt untersagt. Die Polizei aus Osnabrück bittet darum, dass sich Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt geben können oder selbst gefährdet wurden, unter 0541/327-2215 oder 0541/327-2515 melden.

Rückfragen bitte an: