2. Meppener Weihnachtskonzert

Die Vorbereitungen für das 2. Meppener Weihnachtskonzert zugunsten der TelefonSeelsorge laufen bereits seit einigen Wochen. Denn bevor sich am 01.12.2019 um 19 Uhr der Vorhang im Theater Meppen öffnet, gibt es für die zahlreichen Akteure noch viel einzustudieren.

Die Projektband mit Hannes Gertje am Bass, Harald Kopatschek am Saxophon, Gerd Terborg an der Gitarre, Arnold Terborg am Schlagzeug und Michael Potthast am Keybord probt bereits seit Wochen mit den beiden Solisten Elena Fehrmann und Christopher Held. „Wir glauben, wir haben wieder eingängige und vielleicht auch außergewöhnliche Lieder herausgesucht“, sagt die Band. „Einiges zum Nachdenken, einiges zum Mitsummen und auch Besinnliches wird dabei sein.“

Am Montag fand die erste Probe für den Projektchor statt. Foto: Jens Menke
Am Montag fand die erste Probe für den Projektchor statt. Foto: Jens Menke

Der Jugendausschuss der Freilichtbühne Meppen wird ebenfalls mit einem Chorbeitrag das Programm bereichern. Marina Billek, die deren Auftritt organisiert, freut sich schon auf den Abend. Sie sagt: „Die beiden Lieder, die wir präsentieren, werden definitiv auf die Adventszeit einstimmen. Wir freuen uns schon riesig darauf.“

Auch aus dem Probenraum der Band SUSE kann man derzeit bereits weihnachtliche Klänge hören. Susanne Kock, Dennis Niemeyer, Marco Strodt-Diekmann und Christian Strodt bereiten sich bereits akribisch auf ihren Auftritt vor. Denn bisher hat die vierköpfige Band noch nie einen vorweihnachtlichen Auftritt bestritten. Also etwas ganz Neues für die aus Haren kommende Gruppe, die sich hier auch in den Dienst der guten Sache stellt.

Der Projektchor machte sich am vergangenen Montag an die Arbeit. Jason Weaver hat auch in diesem Jahr die Leitung übernommen und freut sich schon auf die Aufgabe. Auch hier ist die Liedauswahl wieder so getroffen worden, dass einiges Neues, aber auch einiges Bekanntes erklingen wird.

Der gesamte Erlös des Abends kommt der TelefonSeelsorge Emsland/Grafschaft Bentheim zu Gute, die ihr niederschwelliges Angebot, die Ausbildung der ehrenamtlichen Mitarbeiter und laufende Kosten damit mitfinanziert.

Tickets für diesen Abend gibt es online unter www.theater-meppen.de oder auch offline bei der Tourist Information Meppen (TIM).

Text und Foto: Jens Menke