67-Jähriger von eigenem Auto überrollt und schwer verletzt

Rheine (ots) Ein 67-jähriger Autofahrer ist am Montagabend (19.09.22) gegen 19.00 Uhr bei einem Unfall in Rheine-Schleupe schwer verletzt worden. Der Rheinenser befand sich auf dem Parkplatz des Skiclubs Rheine an der Devesfeldstraße in seinem Auto. Aus bisher ungeklärten Gründen verließ der 67-Jährige den grauen VW Tiguan. Ersten Ermittlungen zufolge lief zu diesem Zeitpunkt der Motor des Autos und die Handbremse war nicht angezogen. Der VW kam dann auf dem abschüssigen Gelände ins Rollen. Dabei geriet der Rheinenser unter den Wagen und wurde überrollt. Wie es genau dazu kam, ist Gegenstand der Ermittlungen. Mehrere Ersthelfer fanden den 67-Jährigen unter dem Fahrzeug liegend. Sie verständigten den Rettungsdienst. Der Mann musste durch die Feuerwehr geborgen werden. Anschließend wurde er mit einem Rettungshubschrauber in ein Klinikum geflogen. Ein Unfallaufnahmeteam der Polizei Münster erschien am Einsatzort. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen. Diese dauern an.

UPDATE 12.15 Uhr :

Rheine (ots)

Entgegen erster Annahmen ist der 67-jährige Rheinenser nicht schwer verletzt. Er konnte das Krankenhaus am heutigen Dienstag (20.09.22) bereits wieder verlassen.

Erstmeldung vom 20.09.22, 10.35 Uhr

Ein 67-jähriger Autofahrer ist am Montagabend (19.09.22) gegen 19.00 Uhr bei einem Unfall in Rheine-Schleupe schwer verletzt worden. Der Rheinenser befand sich auf dem Parkplatz des Skiclubs Rheine an der Devesfeldstraße in seinem Auto. Aus bisher ungeklärten Gründen verließ der 67-Jährige den grauen VW Tiguan. Ersten Ermittlungen zufolge lief zu diesem Zeitpunkt der Motor des Autos und die Handbremse war nicht angezogen. Der VW kam dann auf dem abschüssigen Gelände ins Rollen. Dabei geriet der Rheinenser unter den Wagen und wurde überrollt. Wie es genau dazu kam, ist Gegenstand der Ermittlungen. Mehrere Ersthelfer fanden den 67-Jährigen unter dem Fahrzeug liegend. Sie verständigten den Rettungsdienst. Der Mann musste durch die Feuerwehr geborgen werden. Anschließend wurde er mit einem Rettungshubschrauber in ein Klinikum geflogen. Ein Unfallaufnahmeteam der Polizei Münster erschien am Einsatzort. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen. Diese dauern an.