Auszeichnung für drei Urgesteine der Lingener Kommunalpolitik

Auszeichnung für drei Urgesteine der Lingener Kommunalpolitik – Edeltraut Graeßner, Ulla Haar und Heinz Tellmann zu Ehrenratsmitgliedern ernannt

Lingen. „Drei Urgesteine der Lingener Kommunalpolitik“ hat Oberbürgermeister Dieter Krone kürzlich zu Ehrenratsmitgliedern ernannt. Edeltraut Graeßner, Ulla Haar und Heinz Tellmann nahmen die Auszeichnung im Anschluss an die letzte Ratssitzung entgegen. „Ihr drei habt über viele Jahrzehnte hinweg der Kommunalpolitik in unserer Stadt und unserem Landkreis ein Gesicht gegeben. Aus vielen Ausschüssen und Gremien ward ihr kaum wegzudenken“, sagte Dieter Krone in seiner Laudatio. „Ihr seid immer bereit gewesen, mehr zu geben und über das ´normale Maß` hinauszugehen: Das hat in unser schnelllebigen, individualisierten Zeit fast schon Seltenheitswert. Doch gerade das gilt es besonders zu würdigen.“

Edeltraut Graeßner sei 1991 für die SPD-Fraktion in den Lingener Stadtrat gewählt worden. „Von 2018 bis 2021 warst Du Fraktionsvorsitzende und hast während Deiner Amtszeit verschiedene Ausschüsse als Vorsitzende beziehungsweise stellvertretende Vorsitzende geleitet – besonders hervorheben möchte ich dabei den Kulturausschuss“, so Dieter Krone. Im Kreistag habe sie von 2006 bis 2011 und von 2016 bis 2021 einen Sitz gehabt. „Du stehst zu 100 Prozent hinter dem, was Du machst. Das hat mittlerweile Seltenheitswert und zeichnet Dich besonders aus“, erklärte der OB.

Ulla Haar hingegen sei von 1986 bis 1996 für die CDU-Fraktion Mitglied im Ortsrat Schepsdorf, von 1991 bis 2014 im Rat der Stadt Lingen und von 2014 bis 2021 im Kreistag des Landkreises gewesen, deren Vorsitz sie bis zum Schluss innehatte. Als Erste Bürgermeisterin habe sie zudem acht Jahre lang – von 1996 bis 2014 – die Stadt Lingen bei unzähligen Terminen vertreten. „Insbesondere die Städtepartnerschaften, Schulpolitik und Jugendhilfe lagen Dir in Deiner politischen Laufbahn immer sehr am Herzen“, so OB Krone. „Allein die schiere Anzahl der Ausschüsse, in denen du mitgearbeitet hast, beeindruckt und zeigt einmal mehr Dein großes Engagement und Deine herausragende Bedeutung in und für die Stadt Lingen“, so das Stadtoberhaupt.

Heinz Tellmann habe seine politische Laufbahn hingegen 2001 mit seiner Wahl in den Stadtrat und den Ortsrat Laxten begonnen. Als Lehrer habe ihm immer das Schulwesen sehr am Herzen gelegen. Ab 2014 sei Heinz Tellmann zudem das Gesicht des Beirates Städtepartnerschaften gewesen. „Von 2014 bis 2021 warst Du der Erste Bürgermeister und damit mein Stellvertreter. Mit Deiner sympathischen, authentischen und humorvollen Art hast Du Einheimische wie Gäste gleichermaßen begeistert“, sagte Dieter Krone.  
„Ich freue mich, dass ich euch mit dieser Ehrenratsmitgliedschaft sozusagen in der Ehrenliga willkommen heißen darf“, so OB Krone. „Ihr alle habt unsere Stadt geprägt und ihr ein sympathisches Gesicht gegeben. Dafür danke ich euch von Herzen.“ Neben dem Oberbürgermeister gratulierten auch Ortsbürgermeister Hermann Krone für den Ortsrat Schepsdorf und Ortsbürgermeister Manfred Schonhoff für den Ortsrat Laxten ebenfalls zu der Auszeichnung Ehrenortsratsmitglied.

„Es lohnt sich, sich einzusetzen“, stimmten Heinz Tellmann und Edeltraut Graeßner überein. „Ich werde oft gefragt, warum ich mich über 50 Jahre lang in der Kommunalpolitik engagiert habe“, so Ulla Haar abschließend. „Lingen hat sich supertoll entwickelt und es ist schön, dass wir daran mitwirken und teilhaben konnten.“

Text und Foto: Stadt Lingen