BP Lingen – was war da heute Nacht los? Informationen der BP

Lingen. Holthausen. Biene. „Es hörte sich wie eine Explosion bei der BP an!“ oder auch „Es zischt hier so laut oder „Was ist da denn schon wieder los?“ – diese und ähnliche Postings konnte man am gestrigen späten Montagabend im Internet lesen. Doch was war passiert?

Viele waren verunsichert und es kursierten die wildesten Gerüchte in einzelnen Gruppen in den sozialen Medien. Noch in der Nacht nahmen wir Kontakt mit der Leitstelle auf. Dort teilte man uns mit, dass es in diesem Moment, im Zusammenhang mit der BP und der Umgebung, keinerlei Einsätze gab.

Direkt bei der BP bekamen wir dann, kurz vor Mitternacht, die ersten Hinweise, was passiert sein könnte. An der „Vermittlung“ sprach man von einem „abblasenden Ventil“. Dort wollte man sich jedoch nicht festlegen und leitete uns an die Werksfeuerwehr weiter. Dort wurde uns versichert, dass es zu keinerlei Gefährdung der Bevölkerung gekommen sei und auch zu keinem Gefahrenlage. „Eine Pressemitteilung sei in der Vorbereitung“ wurde uns weiter vermittelt.

Gegen 0.41 Uhr kam dann die allseits erwartete Pressemitteilung der BP:

„In einer Teilanlage der Raffinerie kam es am späten Montagabend zu einer spontanen Wasser-Dampffreisetzung nach Ansprechen der Schutzsysteme und in Folge dessen zu Geräuschemissionen. Daher kann es auch heute Nacht und möglicherweise in den nächsten Tagen zu verstärkten Wasser-Dampfaktivitäten kommen. Etwaige Beeinträchtigungen der Nachbarschaft – verursacht durch Lärm- und Lichtemissionen – bedauern wir sehr und sind bemüht diese auf ein absolutes Minimum zu beschränken. Bei Anfragen oder Beschwerden aus der Bevölkerung bitten wir darum, sich unter der durchgehend besetzten Telefonnummer 0591-611-2777 zu melden.“

Jochen Storm, BP Lingen

Soweit die Information der BP aus Lingen. Es hat keine Explosion oder Ähnliches gegeben, wie in den sozialen Medien ausgeführt wurde. Natürlich ist es verständlich, dass viele bei solchen, nicht alltäglichen, Geräuschen, die an Explosionen erinnern könnten, ängstlich oder verunsichert reagieren. Aber sowohl die Leitstelle, als auch die BP konnten Entwarnung geben. Es war „nur“ eine „spontane Wasser-Dampffreisetzung nach Ansprechen der Schutzsysteme“.