Brand eines landwirtschaftlichen Gebäudes entpuppt sich als Containerbrand- Beleuchtung eines Stallgebäude sorgte für Feuerschein-

PM Kluse. Am Samstagabend gegen 19.37 Uhr wurde die Feuerwehr Kluse-Ahlen in den Burenweg gerufen. Dort hatte ein Autofahrer einen großen Feuerschein wahrgenommen und die Feuerwehr alarmiert. Der Anrufer teilte der Rettungsleitstelle in Meppen mit, dass dort ein Bauernhof brennt. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte am vermeintlichen Einsatzort am Burenweg stellte sich heraus, dass es sich bei dem Feuerschein um eine rötliche Stallbeleuchtung handelte und dieser nicht in Brand stand. Die Einsatzkräfte konnten dennoch eine Rauchentwicklung wahrnehmen, die von einem Containerbrand in der Straße Beekhusen stammte. Der Einsatzort war nur wenige hundert Meter vom vermeintlichen Gebäudebrand weg, sodass davon auszugehen ist, dass der Qualm vom Containerbrand über den rötlich beleuchteten Stall hinweg zog und so den Anschein eines Feuers nach sich zog. Zwei Container auf dem Hof eines landwirtschaftlichen Betriebes standen beim Eintreffen der Feuerwehr in Flammen. Die Feuerwehr Kluse-Ahlen löschte beide Container unter schwerem Atemschutz ab. Im Einsatz war die Feuerwehr Kluse-Ahlen mit drei Fahrzeugen und 21 Einsatzkräften. Der Einsatz konnte nach gut eineinhalb Stunden beendet werden.

Bericht: Samtgemeinde Dörpen/ Feuerwehr