Brand in Osterwald – Feuerwehr setzt Drohnenstaffel zur Brandbekämpfung ein

Osterwald. Zu einem Brand eines Mehrfamilienhauses ist es am Mittwochabend in Osterwald gekommen. Die Feuerwehr setzte zur Brandbekämpfung eine Drohnenstaffel ein, um Brandherde zu lokalisieren.

Als die Feuerwehren am Mittwochabend in der Grasdorfer Straße eingetroffen sind, stand das Dach des Mehrfamilienhauses bereits in Vollbrand. Sofort wurde das Einsatzstichwort erhöht und weitere Kräfte wurden angefordert. Die Bewohnerinnen und Bewohner hatten sich zu diesem Zeitpunkt bereits in Sicherheit gebracht. Die Einsatzkräfte konnten sich also ab der ersten Minute voll auf die Löscharbeiten konzentrieren.

Um eine gute Löschwasserversorgung zu gewährleisten, wurde unter anderen ein Abrollbehälter organisiert. Somit hatten die Einsatzkräfte ausreichend Löschwasser zur Verfügung. Dennoch konnte nicht verhindert werden, dass Teile des Daches einstürzten. Verletze Personen gab es glücklicherweise nicht.

Eine neu angeschaffte Drohne konnte dazu beitragen, dass die Feuerwehr gezielte Löschangriffe starten konnte. Zudem mussten durch diesen Einsatz der Drohne keine Einsatzkräfte in den Gefahrenbereich geschickt werden. Die neu angeschaffte Drohne wurde bei diesem Einsatz das erste Mal eingesetzt und erzielte hervorragende Ergebnisse. Glutnester konnten aufgespürt werden und direkt an die Einsatzkräfte weiter gegeben werden.

Zur Brandursache kann Moment noch keine Angabe gemacht werden. Sobald uns weitere Informationen erreichen, werden wir berichten. Die Schadenshöhe beträgt laut Polizeiangaben ca. 250000 Euro. Die Einsatzkräfte waren mit 17 Fahrzeugen und ca. 86 Einsatzkräften vor Ort

An dieser Stelle möchten wir nochmal die Arbeit der Einsatzkräfte loben uns und wir können alle froh sein, dass ihr immer zur Stelle seid!!

Hier die offizielle Polizeimeldung:

Osterwald - Dachstuhl in Brand geraten

Osterwald (ots) - Am Mittwoch geriet gegen 19 Uhr aus bisher ungeklärter Ursache
der Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses an der Georgsdorfer Straße in Osterwald
in Brand. Die Anwohner konnten rechtzeitig das Haus verlassen, sodass niemand
verletzt wurde. Durch das Feuer wurde das gesamte Obergeschoss zerstört. Die
Feuerwehren aus Nordhorn, Neuenhaus, Veldhausen, Lage und Georgsdorf waren mit
insgesamt 17 Fahrzeugen und 86 Einsatzkräften vor Ort. Die Höhe des Sachschadens
wird auf etwa 250.000 Euro geschätzt. Die Polizei hat die Ermittlungen zur
Brandursache aufgenommen.

Fotos: Torsten Albrecht