Bruckner – Lost

Auch wenn ich da bin, bin ich irgendwie weg – Mit ihrer neuen Single Lost veröffentlichen Bruckner eine atmosphärische Ballade über abhandengekommene Liebe und das zermürbende Gefühl, den Wirren des eigenen Kopfes nicht entkommen zu können.

Was als vermeintlicher Song über das Ende einer Beziehung beginnt, entpuppt sich schon bald als musikalisch mitreißender Trip in die oft so undurchdringlichen Tiefen der eigenen Psyche. Metaphorisch vielschichtig fangen Bruckner ein Gefühl der Zerrissenheit ein, das gleichsam persönlich wie universell ist, und machen deutlich, dass man die schwierigsten Kämpfe meist nicht mit dem Gegenüber führt, sondern mit sich selbst.

Lost ist nach Ticket für die Nacht und Mercurial Vapor die nächste Single von Bruckners kommendem Album Zerrissen, welches am 21. April 2023 erscheinen wird. Auf der siebzehn Songs starken Platte umarmen die beiden Brüder die titelgebende Zerrissenheit, lassen sich von Genre- Grenzen nicht mehr einschränken und zeigen mit jedem Song aufs Neue ihre musikalische Vielseitigkeit.

In geradezu filmischen Bildern erzählt Lost von innerer Leere und der verzweifelten Suche nach einem Gefühl, das einem, wenn schon keinen Halt geben, dann zumindest als Orientierungspunkt dienen könnte. Anfangs noch intime Szene zweier (ehemals) Liebender, zieht der Song das Publikum schnell immer tiefer in einen Strudel aus Gedankenfetzen, um sich schließlich in einem epischen Klangteppich elektronischer Sounds zu entladen. Ein Song, wie gemacht für Live-Shows: Einmal auf volle Lautstärke aufgedreht, kommt man nicht umhin, sich die mitreißende Energie vorzustellen, welche der Song wohl bei einem ausverkauften Konzert der Band entfachen muss. Die Möglichkeit Bruckner live zu erleben, gibt es dann im Frühjahr2023, wenn die Brüder auf großer Tour zum Album quer durch Deutschland, Österreich und die Schweiz unterwegs sein werden. Mit Lost erfinden sich die Jungs von Bruckner wieder einmal neu und zeigen der deutschen Indie-Pop-Welt, dass 2023 definitiv mit ihnen zu rechnen ist

Text und Foto: Sony Music