Chuck Berry´s Album „Chuck“ – Wir haben rein gehört

Chuck Berry, der amerikanische Sänger, Gitarrist, Sänger und der Pionier des  Rock ´n´ Roll ist am 18. März 2017 verstorben. Dennoch oder gerade auch deshalb, gibt es nun das finale Album „Chuck“.

Im Juni 2017 erscheint das finale Album, des im Alter von 90 Jahren verstorbenen Stars. Da es sich um ein posthum Album handelt, ist es schon etwas anderes, als wenn man ein Album eines Künstlers in der Hand hält, der noch auf Tourneen geht. Aber genau das macht es natürlich auch irgendwie interessant.

Doch was erwartet uns auf dem Album? Kann es die anderen Alben, die anderen Veröffentlichungen, die er im laufe seines Lebens gemacht hat, toppen? Oder ist es einfach nur eine „Neuauflage“ seiner alten Songs neu digitalisiert, wie es ja gerne mal gemacht wird?

Nein, es erwarten den Höhrer, den begeisterten Chuck Berry Fan, neue Songs. Songs, die es in sich haben. Songs, die seit über vierzig Jahren die ersten sein werden, die neu veröffentlicht werden. Keine Songs neu aufgemacht oder „moderner“ gestaltet. Nein, völlig neue Songs aus der Hand von Chuck Berry, die bislang niemals veröffentlicht wurden. Alle Songs wurden von dem „Meister“ selber komponiert.

Das Album wurde im Studio aufgenommen und dabei hat es sich Chuck nicht nehmen lassen, auch Teile seiner musikalischen Familie mit einzuspannen. Neben dem Schlagzeuger Keith Robinson, dem Mann am Piano Robert Lohr sind auch seine Kinder Charles Berry Jr. an der Gitarre und Ingrid Berry an der Harmonica und als Vocal mit dabei. Und natürlich darf auch Jimmy Marsala nicht fehlen, der Berry seit über 40 Jahren als Bassist begleitet.

Zudem gibt es auch Gastauftritte anderer Stars und Sternchen: Chucks Enkel Charles Berry III, Gary Clark Jr., Nathaniel Rateliff und  Tom Morello.

Wenn man sich die Tracklist vom Album „Chuck“ anschaut, stolpert der ein oder andere Fan über einen Song: „Lady B. Goode“. Ja, da war was. „Johnny B. Goode“ hat einen „zweiten Teil“, eine Fortsetzung erhalten. Auch das wird viele Fans freuen.

Chuck Berry´s finales Album „Chcuk“ – lohnt es sich oder lieber nicht?

Wer das mit 10 Titeln bespielte Album einlegt, erkennt schon nach den ersten takten, dass es sich hier wiederum um ein tolles Album handelt. Wenn man bedenkt, dass es seit 40 Jahren die ersten Lieder sind, die neu veröffentlicht werden, ist es schade, dass Chuck Berry verstorben ist. Wie gerne hätte man ihn nochmal live gesehen. Wie gerne hätte man alte und auch die neuen Lieder mit ihm zusammen gerockt.

„Chuck“ ist ein Album, welches, nach Meinung unserer Redaktion, recht schnell wieder oben platziert sein wird. Ein posthum Album, welches den Stil von Chuck Berry widerspiegelt, zeigt, dass er es kann und konnte! Kaufen, reinhören und fasziniert sein.

Ab Anfang Juni 2017 ist das Album überall erhältlich. Ein Datum, welches sich jeder Chuck Berry Fan vormerken sollte.

Tracklist

  1. Wonderful Woman
  2. Big Boys
  3. You go to my Head
  4. 3/4 Time (Enchiladas)
  5. Darlin´
  6. Lady B. Goode
  7. She still loves you
  8. Jamaica Moon
  9. Dutchman
  10. Eyes of man