Dachstuhlbrand in der Van-Heeckeren-Straße – Feuerwehr Lage berichtet

Heute Nacht wurden wir um 02:40 Uhr unsanft aus dem Bett geholt. Mit der Alarmmeldung F3-Dachstuhlbrand, wurde wir in die Van-Heeckeren-Straße in Lage alarmiert. 

Umgehend rückten wir mit allen 3 Fahrzeugen zur Einsatzstelle aus. Zusätzlich rückte die Ortsfeuerwehr Neuenhaus mit 3 Fahrzeugen an.  

Vor Ort stand eine Gartenhütte, unmittelbar am Wohnhaus, bereits in Vollbrand. Das Feuer hatte bereits auf das Wohnhaus übergriffen. Teile des Daches / Dachüberstandes standen bereits in Flammen. Die Meldung, das sich noch Personen im Gebäude befinden sollen, bestätigte sich glücklicherweise nicht. Umgehend wurde ein Löschangriff über 2 C-Strahlrohre aufgebaut, um ein weiteres Ausbreiten des Feuers zu verhindern.  

Nach einigen Minuten zeigten die Löschmaßnahmen Erfolge. Wir konnten das Feuer im Dachbereich eindämmen und die Gartenhütte vollständig ablöschen. Im weitere Einsatzverlauf wurde das Wohnhaus mithilfe von Wärmebildkamera auf erhöhte Temperaturen überprüft. Zu diesem Zweck wurde ein Teil des Daches abgedeckt. Dadurch konnten weitere Glutnester entdeckt und abgelöscht werden. Insgesamt waren 5 Trupps unter schwerem Atemschutz im Einsatz.  

Nach ca. 2 Stunden konnten wir die Einsatzstelle an die Eigentümer / Polizei übergeben. Zurück am Feuerwehrhaus wurden die Fahrzeuge wieder Einsatzbereit gemacht. Für die meisten ging es nach einer Tasse Kaffee dann direkt zur Arbeit. Insgesamt waren von Polizei, Rettungsdienst und Feuerwehr ca. 50 Einsatzkräfte mit 10 Fahrzeugen im Einsatz.  

Text und Fotos: Feuerwehr Lage