Dankern See für Tagesgäste gesperrt

Stadt Haren (Ems) ergreift weitere Maßnahmen, um die Anzahl der Gäste am Dankern See zu begrenzen. Die aktuellen Corona-Maßnahmen, zu der auch die Abstandsregeln zählen, machen weitere Maßnahmen unabdingbar.

Haren (Ems). Da das kommende Wochenende mit bestem Badewetter lockt, ergreift die Stadt Haren (Ems) nun Maßnahmen, um die Anzahl der Gäste am See zu reduzieren. „Wir müssen heute tätig werden, da sich einfach zu viele Menschen am See aufhalten. Die Abstände werden nicht mehr eingehalten“, so Harens Bürgermeister Markus Honnigfort.

Folgende Maßnahmen werden ab Freitag, den 7. August 2020 umgesetzt:

  • Die Zufahrten von der Schlossallee und vom Extengenweg werden gesperrt.
  • Am Extengenweg wird Personal des Ferienzentrums Schloß Dankern nur die Gäste des Mobilheimparks zum See passieren lassen.
  • Vier Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma werden am Wochenende informieren und kontrollieren, ob die Sicherheitsabstände eingehalten werden. Platzverweise und polizeiliche Datenerfassungen können folgen, sollten die Gäste nicht kooperieren wollen.
  • Der ruhende Verkehr werde intensiv kontrolliert. Abgestellte Fahrzeuge in Parkverbotszonen werden konsequent abgeschleppt.

Diese Maßnahmen seien an überregionale Tagesgäste gerichtet. Diese sollen von einem Besuch am Dankernsee absehen. Gäste aus Haren und Umgebung, auch hier untergebrachte Touristen, seien nach wie vor willkommen, sollten aber wenn möglich mit dem Fahrrad anreisen, betonte Hannes Held, Leiter des Ordnungsamtes.

Text und Foto: Stadt Haren (Ems)

Zu viele Gäste am Dankern See machen das Eingreifen der Behörden nötig. Foto: Stadt Haren (Ems)
Zu viele Gäste am Dankern See machen das Eingreifen der Behörden nötig. Foto: Stadt Haren (Ems)