David hat Hunger – McDonald’s Meppen erlaubt einen Blick hinter die neuen Kulissen

„Stell dir mal vor“, ich habe da etwas erlebt, was nicht jeder kann. Ich hab bei McDonald’s hinter die Kulissen geschaut.

Ach ja. Hi, ich bin David, ich habe gerade Feierabend gemacht und echt keine Lust mehr heute Abend zu kochen. Den ganzen Tag habe ich auch noch auf ner Maschine gesessen und hätte nun echt noch Bock, auf nette Gesellschaft. Nun bin ich mit ’nem Kumpel auf dem Weg zum McDonald’s Meppen.

Jeder kennt die Bildschirme, die da am Eingang stehen. An den Bildschirmen kann ich zwar ganz genau sehen, wie jeder Burger zusammengestellt ist und ich kann sehen, was in jedem Menu ist, aber heute weiß ich ganz genau, was ich möchte. Auch habe ich Ali, einen der beiden Azubis, an der Kasse gesehen und gehe gleich auf ihn zu.

McChicken Classic mit Ei und Bacon finde ich total geil. Seit es Pimp my Burger gibt, kann ich mir viele Burger so zusammen stellen, wie ich sie haben möchte. Dazu ne Cola und ne Pommes mit Majo und fertig ist mein Menu. Bezahlen, Tischzahl nehmen und schon geht es Richtung Platz.

In dem Moment, als ich bezahlt habe, erscheint meine Bestellung auf einem Monitor in der Küche.

Ahmed, der andere Azubi, beginnt sofort damit, den McChicken Classic für mich zuzubereiten. Die Zutaten sind vorher schon alle auf Zimmertemperatur gebracht worden. Ahmed toastet als erstes das Brötchen und legt die Verpackung parat. Dann kommen in der richtigen Reihenfolge alle Zutaten auf das heiße Brötchen. Zuletzt wird die Verpackung geschlossen und mein Burger für einen kurzen Moment unter zwei Heizlampen geparkt.

Ali sieht meine Bestellung auf einem Monitor vorne am Tresen und beginnt, als mein McChicken Classic fertig ist, meine Bestellung für mich auf einem Tablett zusammen zu stellen. Er nimmt den Burger, die Pommes und legt sie aufs Tablett, stellt die Cola daneben. Auch die Mayo, ein paar Servietten, einen Strohhalm und eine Pommesgabel legt er bereit. Mit einem geübten Blick wird kontrolliert, ob meine Bestellung auch wirklich vollständig ist und sie wird „zur Auslieferung“ an mich auf den Tresen gestellt.

Ja, es gibt sowas wie einen Tisch-Service. In aller Ruhe kann ich mir einen Platz suchen und mir wird mein Essen an den Tisch gebracht.

Ich liebe es – McDonald’s Meppen ist und bleibt einfach gut. Kompetent, nett, persönlich und flexibel. Egal ob an den Bildschirmen oder persönlich am Schalter. Ich kann immer und überall so bestellen, wie ich möchte. Ich bekomme meine Burger so hergestellt, wie es mir gerade in den Sinn kommt und ich weiß, dass alles frisch ist. Auch muss ich nicht mehr an der Kasse warten, sondern kann direkt zum Platz gehen, mein Mobiltelefon an der Steckdose aufladen und ganz relaxed meiner Mahlzeit entgegen fiebern.

HIer gibt es weitere Informationen zu McDonald´s Meppen —–> hier klicken <—–