Die Feuerwehren Geeste Groß Hesepe und Meppen bekämpfen Rauchentwicklung in einer Garage in Rühle

Meppen. Geeste. Rühle. Gegen 11.00 Uhr wurde die freiwillige Feuerwehr Meppen zu einem Garagenbrand / Rauchentwicklung in die Straße An der Weiche nach Rühle alarmiert. Aufgrund der räumlichen Nähe, wurde gleichzeitig auch die Feuerwehr Geeste Ortsfeuerwehr Groß Hesepe mit alarmiert. 

In einem Anbau an einer Garage hatte sich vermutlich aufgrund eines technischen Defektes ein feuer entwickelt. Hausrat und dort gelagerte Werkzeuge wurden zunächst erfasst. Das Feuer ist danach in die Dachkonstruktion über gegangen. Die Dachkonstruktion wurde aufgenommen, um noch versteckte Glutnester zu löschen. 

Zuerst wurde beim Eintreffen der Feuerwehren eine Erkundung durchgeführt. Da das Objekt aufgrund der starken Rauchentwicklung zunächst nicht so betreten werden konnte, wurde unter Atemschutz mit einem C-Rohr gelöscht. 

Die Feuerwehr Geeste Ortsfeuerwehr Groß Hesepe unterstütze die Feuerwehr Meppen bei den Löscharbeiten. Aufgrund der räumlichen Nähe wird diese Feuerwehr mit alarmiert. 

Insgesamt waren fünf Fahrzeuge und ca. 30 Einsatzkräfte vor Ort. Es gab keine verletzten Personen.

Die genaue Brandursache ist im Moment noch unklar, die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.