Dörpen – Polizei verhindert nach einem anonymen Hinweis Auseinandersetzung zwischen zwei Gruppen

Dörpen (ots) – Nach einem anonymen Hinweis konnte am gestrigen
Abend eine Auseinandersetzung zwischen zwei Gruppen verhindert
werden.

Eine Frau gab einen Hinweis auf eine bevorstehende Schlägerei
zwischen zwei größeren Personengruppen. Daraufhin setzten sich alle
verfügbaren Kräfte in Bewegung, um ein Aufeinandertreffen
rivalisierender Personen zu verhindern.

Dabei waren Polizeibeamte aus dem gesamten Bereich der Polizeidirektion Osnabrück und der Polizeidirektion Oldenburg im Einsatz. Aufgrund der massiven Polizeipräsenz konnte ein Aufeinandertreffen verhindert werden.

Dabei wurde in einem Fall Pfefferspray sichergestellt. Bei einem weiteren
Beteiligten fanden die Polizisten Drogen. Die Polizei sprach mehrere
Platzverweise aus. Dem Streit waren eine Sachbeschädigung und eine
Körperverletzung am Mittwochabend auf dem Busbahnhof in der Gemeinde Dörpen vorausgegangen. Daraufhin drohte die Situation gestern zu eskalieren.