Ein Mobiles Impfteam kommt im Dezember 2022 das letzte Mal nach LATHEN

Hier besteht die Möglichkeit, sich ohne Termin am 07.12.2022 von 09.00 Uhr bis 14.00 Uhr und am 14.12.2022 von 09.00 Uhr bis 14.00 Uhr impfen zu lassen (Erna-de-Vries-Platz – Haus des Gastes).

Ab Mitte Dezember 2022 erfolgt dann die Immunisierung zum Schutz vor Corona ausschließlich über die hausärztliche Versorgung.

„Wir freuen uns sehr darüber, dass das Mobile Impfteam in Lathen Impfaktionen durchgeführt hat. Als Samtgemeinde und auch als Gemeinde tragen wir Verantwortung für unsere Bürgerinnen und Bürger.

Auf diesem Weg möchte ich gerne ein großes Lob an das gesamte Impfteam sowie an allen beteiligten Personen ausrichten“, so Helmut Wilkens (Samtgemeindebürgermeister).

Info vom Landkreis Emsland (23.11.22) – Auszug:
Ab dem kommenden Jahr werden die Covid-19-Impfungen nur noch im medizinischen Regelversorgungssystem vorgenommen, heißt: bei den jeweils behandelnden niedergelassenen Hausärztinnen und Hausärzten.
Das hat das Niedersächsische Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung bekannt gegeben. Damit endet die Tätigkeit der mobilen Impfteams auch im Landkreis Emsland. Die Impfaktionen im Bereich der Impfteams des Malteser Hilfsdienstes (MHD) Papenburg werden am Donnerstag, 15. Dezember, zum letzten Mal durchgeführt.

Bei den Teams des Deutschen Roten Kreuzes (DRK), Kreisverband Emsland, die im Bereich Meppen und Lingen im Einsatz waren, werden am Freitag, 16. Dezember, die letzten Impfungen stattfinden. „Die Teams unter dem ärztlichen Leiter Dr. Wolfgang Hagemann haben damit zwei Jahre lang einen wichtigen Beitrag zur Bekämpfung der Coronapandemie im Emsland geleistet. Für dieses unermüdliche Engagement über diesen langen Zeitraum möchte ich allen, die hier aktiv im Einsatz waren, meinen herzlichen Dank aussprechen“, betont Landrat Marc-André Burgdorf anlässlich des Auslaufens der Impftätigkeit.

Der Landrat ruft im Zuge dessen auch nochmals dazu auf, die Impfangebote der mobilen Teams zu nutzen, solange dies noch möglich ist. „Verimpft werden in der Regel immer die neuesten zugelassenen Impfstoffe, und das bis zuletzt“, sagt Hagemann. Ab Dienstag, 29. November, soll den emsländischen Impfteams auch der neue BA.4/5-Impfstoff von Moderna für Auffrischungsimpfungen zur Verfügung stehen.
Die Ständige Impfkommission (STIKO) empfiehlt den Einsatz dieses Impfstoffs ab 30 Jahren. Unter 30-Jährige werden mit dem neuen Impfstoff von BioNTech/Pfizer geboostert, der zum Schutz vor den aktuellen Omikron-Varianten BA.4/5 entsprechend angepasst wurde.

Text und Foto: Samtgemeinde Lathen