AktuellesNordhorn

Erste Nachhaltigkeitswoche in Nordhorn

Erste Nachhaltigkeitswoche in Nordhorn – Viele Veranstaltungen und Aktionen vom 19. bis 24. Juni

Nordhorn. Gemeinsam mit zahlreichen Partnerinnen und Partnern richtet die Stadt Nordhorn die erste Nachhaltigkeitswoche aus. Vom 19. bis zum 24. Juni 2023 finden zahlreiche Veranstaltungen und Aktionen zum Thema Nachhaltigkeit statt.

Die 1. Nordhorner Nachhaltigkeitswoche steht unter dem Motto „Sei du die Veränderung!“Ziel ist es, Aufmerksamkeit für das Thema Nachhaltigkeit in allen Dimensionen zu fördern. Nordhorns Koordinatorin für kommunale Entwicklungspolitik, Olesa Schleicher-Deis, erläutert: „Die verschiedenen Veranstaltungen im gesamten Stadtgebiet sollen zum Nachdenken anregen, vorbildliches Engagement sichtbar machen und zeigen, wie jeder Einzelne, egal ob jung oder alt, einen Beitrag zu einer nachhaltigen Entwicklung im Sinne der Agenda 2030 leisten kann – hier vor Ort, aber auch global.“

Programm

Organisiert hat Schleicher-Deis die Nachhaltigkeitswoche in Zusammenarbeit mit der VHS Grafschaft Bentheim, dem Arbeitskreis Eine Welt e.V. Nordhorn und der Partnerschaft für Demokratie Grafschaft Bentheim (PaDGraf). „Auf unseren Aufruf hin haben sich viele örtliche Akteur*innen gemeldet, die nun mit ihren Angeboten zu einer vielfältigen Nachhaltigkeitswoche beitragen“, so Schleicher-Deis.

Zum Auftakt gibt es am Montag, den 19. Juni 2023 um 14.30 Uhr eine Veranstaltung für Kinder ab 8 Jahren: „Von einem T-Shirt auf Weltreise und Plastikinseln“, ist der Titel des Angebots vom Arbeitskreis Eine Welt e.V. im „InLo“ an der Hauptstraße 21. „Gemeinsam gehen wir auf Spurensuche rund um die Welt und finden heraus, wie wir mit unserer Kleidung und dem Verzicht auf Plastik im Alltag die Welt ein kleines bisschen nachhaltiger machen können“, heißt es in der Veranstaltungsbeschreibung. Der Eintrittspreis beträgt 3 Euro, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Das erste Angebot der Woche für Erwachsene ist am 19. Juni um 17 Uhr der „Nachhaltige Textil-Stadtrundgang“ mit der FEMNET Referentin Dagmar Rehse. Während des Spaziergangs zu verschiedenen Orten in der Innenstadt geht es um nachhaltigen Umgang mit Kleidung, Arbeitsbedingungen in der Textilindustrie, verschiedene Textilsiegel, Second Hand und Upcycling. Der kostenlose Rundgang startet am „InLo“, Hauptstraße 21.

Im Anschluss an den Stadtrundgang startet um 19 Uhr eine Radtour durchs Nordhorner Stadtgebiet. Stadtbaurat Thimo Weitemeier wird unterwegs anhand verschiedener Projekte der Stadt Nordhorn erläutern, wie die Kommune sich an der Umsetzung der globalen Nachhaltigkeitsziele beteiligt. Die Tour startet am Rathaus, die Teilnahme ist auch hier kostenlos.

In den darauffolgenden Tagen der Nachhaltigkeitswoche gibt es viele weitere Veranstaltungen, darunter eine Kleiderbörse für Jugendliche, mehrere Filmvorführungen sowie diverse Workshops. Das vollständige Programm mit weiteren Informationen ist online verfügbar unter www.nordhorn.de/nachhaltigkeitswoche

Nachhaltigkeit im Unterricht

Zusätzlich zum Veranstaltungsangebot greifen die Berufsbildenden Schulen in Nordhorn das Thema der Aktionswoche auf. Aufbauend auf dem Erfolg der vergangenen zwei Jahre finden während der Nachhaltigkeitswoche an den Berufsbildenden Schulen bereits zum dritten Mal die „Regionalen Eine Welt Tage“ statt. Unter Beteiligung der Schüler*innenvertretungen ist es auch dieses Mal gelungen, ein Angebot aus mehr als zwanzig Workshops zusammenzustellen, die den Schüler*innen einen niedrigschwelligen Zugang zur Auseinandersetzung mit einigen der 17 Nachhaltigkeitsziele bieten. Die „Regionalen Eine Welt Tage“ finden auch in diesem Jahr in Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis Eine Welt e.V. statt.

Die Volkshochschule Grafschaft Bentheim macht während der Aktionswoche das Thema Nachhaltigkeit zum Gegenstand ihrer Deutschkurse.

„Nachhaltigkeit ist ein Querschnittsthema, das spiegelt sich in dem breiten Angebot der Veranstaltungen wider“, sagt Olesa Schleicher-Deis. Sie steht für Fragen zur Nachhaltigkeitswoche zur Verfügung unter der Telefonnummer 05921 878 183 sowie unter der E-Mail-Adresse  olesa.schleicher-deis@nordhorn.de

Text und Foto: Stadt Nordhorn