Esterwegen – Sechsjähriges Mädchen nach Unfall in Lebensgefahr


Esterwegen (ots) – Am Freitagnachmittag kam es in der Heidbrücker Straße zu
einem schweren Verkehrsunfall. Ein Kind wurde dabei lebensgefährlich, zwei
weitere Personen, darunter ein weiteres Kind, wurden schwer verletzt. Eine
34-jährige Frau aus Esterwegen war mit zwei Insassen im Alter von sechs und
sieben Jahren gegen 15.45 Uhr in ihrem VW Golf in Richtung Esterwegen unterwegs.
Als sie nach links in die Lambertstraße abbiegen wollte, übersah sie 25-jährige
Renault-Fahrerin, die mit einer sechsjährigen Beifahrerin in Richtung
Breddenberg unterwegs war. Es kam zum Zusammenstoß. Die 34-jährige
Unfallverursacherin und ein siebenjähriger Junge wurden schwer verletzt. Die
sechsjährige Insassin erlitt lebensgefährliche Verletzungen und wurde mit einem
Hubschrauber in ein Krankenhaus eingeliefert. Die 25-jährige Fahrerin, sowie die
sechsjährige Mitfahrerin wurden leicht verletzt. Neben einem
Rettungshubschrauber, sowie ein Notarztwagen, drei Rettungswagen, waren
insgesamt 20 Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Esterwegen und Surwold an der
Unfallstelle im Einsatz. Die Schadenshöhe ist derzeit noch unbekannt. Die L30
war für die Bergungs- und Aufräumarbeiten über mehrere Stunden gesperrt.