EUREGIO-KLINIK: Internistische Stationen wieder geöffnet – Corona-Lage entspannt sich

Nordhorn. In der vergangenen Woche hatte die EUREGIO-KLINIK über ein erhöhtes
Infektionsgeschehen in den Abteilungen für Innere Medizin berichtet. Als Konsequenz
wurden geplante Operationen und Behandlungen zunächst eingeschränkt. „Wir sind sehr
froh, dass es in diesem Zusammenhang trotz umfangreicher, mehrfacher Testung von
Patienten und Mitarbeitern aktuell keine weiteren positiven Ergebnisse gab“, erläutert
Geschäftsführer Michael Kamp den aktuellen Sachstand. Vor dem Hintergrund wurden nun
die internistischen Stationen wieder geöffnet. „Wir sind zuversichtlich, dass die
verschobenen Operationen und Behandlungen nun schnellstmöglich nachgeholt werden
können“, so Kamp.
Trotz regional eher stagnierender Inzidenzwerte ist die EUREGIO-KLINIK auch weiterhin
intensiv im Rahmen der Versorgung von COVID-19 Patienten gefordert. Aktuell werden 22
Patienten auf der Normalstation und 5 Patienten intensivmedizinisch versorgt.

Text und Fotos: Euregio Klinik