Fällung einer Trauerweide an der Hagenstraße

Zum Ende der Woche muss eine Trauerweide an der Hagenstraße (Ecke Hauptstraße) gefällt werden. Ein in Auftrag gegebenes Fachgutachten kommt zu dem Ergebnis, dass die stadtbildprägende Weide aus Verkehrssicherungsgründen entfernt werden muss und nicht mehr gerettet werden kann.

Große Teile des Stammumfanges sind durch die Besiedlung mit dem einem Pilz bereits abgestorben. Es ist davon auszugehen, dass die Pilzerkrankung mit dem Namen Marssonina salicicola die Starkwurzeln ebenso beschädigt hat. Die Stand- und Bruchsicherheit ist aufgrund des Gutachtens somit nicht mehr gewährleistet. Da es in dem Uferbereich bereits häufiger zu einem Pilzbefall von Weiden gekommen ist, werden andere Bäume für die Ersatzbepflanzung ausgewählt. Die Ersatzbepflanzungen werden jedoch erst im Zuge der geplanten Umgestaltungen in dem Bereich erfolgen.

Text: Stadt Nordhorn