Feuerwehrmann der Feuerwehr Groningen leistet Erste Hilfe – Wagen der Feuerwehr Groningen durch Lkw auf Autobahn zerstört

Geeste. Gegen 17.40 Uhr kam es auf der Autobahn 31 in Fahrtrichtung Norden und etwas später in Fahrtrichtung Süden zu zwei Unfällen. Ein Wagen-Anhängergespann der Feuerwehr Groningen wurde dabei unter anderem zerstört.

Foto: NordNews.de

Zunächst hatte ein Sprinter in Fahrtrichtung Norden unter der Brücke Twister Strasse auf der Autobahn einen Reifenplatzer. Der Sprinter prallte in die Mittelleitplanke und stürzte dann auf die Seite. Er blieb auf den beiden Fahrstreifen umgekippt liegen.

Ein Mitglied der Feuerwehr Groningen war zu diesem Zeitpunkt zu einer Fortbildung nach Enschede in entgegengesetzer Fahrtrichtung (Süden) unterwegs. Er bemerkte den Unfall des Sprinters, stellte sein Fahrzeug auf dem Standstreifen ab und sicherte es mit Warnblinker und Blaulicht. Danach überquerte er die Autobahn und leistet Erste Hilfe bei dem Fahrer des Sprinters.

Feuerwehrmann der Feuerwehr Groningen leistet Erste Hilfe - Wagen der Feuerwehr Groningen durch Lkw auf Autobahn zerstört Foto: NordNews.de
Foto: NordNews.de

Zu diesem Zeitpunkt war ein mit Dosen-Hundefutter beladener Lkw in Richtung Süden unterwegs und prallte aus bislang ungeklärter Ursache direkt in das auf dem Standstreifen stehende Feuerwehrgespann. Dieses wurde durch den Unfall völlig zerstört.

Der Lkw durchbrach die Leitplanke und blieb im Seitenraum der Autobahn liegen.

Der Fahrer des Sprinters wurde  verletzt und in ein umliegendes Krankenhaus gebracht. Weitere verletzte gab es zum Glück nicht. 

Die Autobahn wird voraussichtlich in Richtung Süden noch einige Stunden gesperrt belieben, da das Hundefutter und der Lkw noch geborgen werden müssen.