Fridays for Future und End Fossil Occupy Mitglieder besetzen Schule – Schulleitung schaltet Polizei ein

Bremerhaven. Fridays for Future und End Fossil Occupy Mitglieder haben seit Montagmorgen im Rahmen einer Protestaktion die Aula der Geschwister-Scholl Schule besetzt.

Die Forderungen der Klimaaktivisten bezogen sich auf die bereits bekannten Forderungen, die immer wieder gestellt werden: Ende der fossilen Energie und mehr Aufmerksamkeit für den Klimawandel. Am Dienstagabend schien die Situation als Ausweglos, Gespräche zwischen den Aktivisten und der Schulleitung scheiterten, die Aula blieb weiterhin besetzt. Daher schaltete die Schulleitung die Polizei ein.

Die Polizei erläuterte den Jugendlichen die rechtlichen Konsequenzen, die sie zu befürchten hätten. Dieses beinhaltete unter anderem ein einjähriges Hausverbot, welches durch die Schulleitung ausgesprochen werden könnte. Dieses Hausverbot hätte aber zur Folge, dass die Jugendlichen nicht an den anstehenden Abiturprüfungen teilnehmen könnten.

Daraufhin verließen die ca. 30 Protestler die Aula und versammelten sich auf dem Schulhof. Bei der Polizei wurde daraufhin eine „Spontandemo“ durch Bremerhaven angemeldet. Nachdem mehrere Streifenwagen eingetroffen waren, zogen die Demonstranten durch die Innenstadt und beendeten damit dann auch die Besetzung der Schule.

Foto: NWM-KM