Führungswechsel in Nordhorn – Polizeikommissariat unter neuer Leitung


Nordhorn (ots) – „Wenn es am besten ist, sollte man gehen!“ Mit diesen Worten
verabschiedete sich Frau Dr. Hannah Timmer nicht nur aus der Leitung des
Polizeikommissariats Nordhorn, sondern sogar gänzlich aus dem Dienst der
Landespolizei Niedersachsen. Der in allen Belangen ungewöhnlichen digitalen
Feierstunde zur Verabschiedung der scheidenden Kommissariatsleiterin, wohnten
neben Polizeipräsident Michael Maßmann und der Leiterin der Polizeiinspektion
Nicola Simon, auch Landrat Uwe Fietzek und Bürgermeister Thomas Berling sowie
zahlreiche weitere Gäste aus ihrem Familien- und Kollegenkreise bei.
Polizeipräsident Maßmann begrüßte zur Veranstaltung: „Ein Abschied, ist immer
auch ein Neuanfang – passender kann die heutige digitale Verabschiedung wohl
nicht beschrieben werden. Denn mit einem Abschied ist stets ein gewisser Schmerz
verbunden. In Ihrem Falle sicher aber auch die Vorfreude, auf neue Wege und
Herausforderungen, die es zu bestreiten gilt.“ Mehr als 15 Jahre übte die
promovierte Juristin verschiedene Führungs- und Stabsfunktionen in der Polizei
Niedersachsen aus. Ab 1. Mai übernimmt Frau Dr. Timmer die Leitung der
Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr im regionalen
Geschäftsbereich Lingen. Seit 2015 leitete sie das Polizeikommissariat Nordhorn
mit rund 135 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Das Einsatzgebiet der Grafschaft
Bentheim umfasst etwa 135.000 Einwohnerinnen und Einwohner, verfügt über eine
Fläche von gut 980 Quadratkilometern und hat eine 75 Kilometer lange Grenze zu
den Niederlanden. Eine besondere Herausforderung stellte hierbei die
Zusammenarbeit mit der niederländischen Polizei dar. „Sie haben die
länderübergreifende Netzwerkarbeit gefördert und die Kooperation mit den
niederländischen Nachbardienststellen massiv vorangetrieben. Die stetig
gewachsene gemeinsame, vertrauensvolle Arbeit im Interesse der Einwohner entlang
der Ländergrenzen, war Ihnen stets eine Herzensangelegenheit.“, betonte Maßmann.
„Sehr geehrte Frau Dr. Timmer, ich wünsche Ihnen für Ihren neuen beruflichen
Lebensabschnitt alles Gute!“ Inspektionsleiterin Nicola Simon schloss sich den
lobenden Worten ihres Vorredners an. Sie ließ keinen Zweifel daran, dass der
Weggang der engagierten Leiterin des Polizeikommissariats Nordhorn eine große
Lücke reiße. Landrat Fietzek und Nordhorns Bürgermeister Berling betonten
gleichlautend die reibungslose, vertrauensvolle und konstruktive Zusammenarbeit
mit Frau Dr. Hannah Timmer. Beide betonten jedoch auch, dass sie zukünftig auf
eine ähnlich enge und früchtetragende Zusammenarbeit an neuer Wirkungsstätte im
Straßenbau hoffen würden. Die Leitung des Polizeikommissariats Nordhorn
übernimmt vorübergehend Erster Kriminalhauptkommissar Thomas Reinecke. Es ist
vorgesehen, den Leitungsposten mittelfristig neu zu besetzen. Polizeipräsident
Maßmann wünschte ihm alles Gute: „Lieber Thomas, die Kollegen kennen und
schätzen dich sehr. Als langjähriger Nordhorner ist es quasi ein Heimspiel für
dich. Für die weitere übergangsweise Leitungsfunktion wünsche ich dir an dieser
Stelle viel Erfolg und eine glückliche Hand bei all Deinen Entscheidungen.“ In
einer sehr persönlichen und emotionalen Abschiedsrede bedankte sich Dr. Hannah
Timmer vor allem bei ihren engsten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Trotz der
widrigen Umstände, die sich aus den epidemiebedingten Einschränkungen ergaben,
war es gelungen, der Verabschiedungszeremonie einen sehr würdigen Rahmen zu
verpassen. Die letzte Fahrt vom Dienstgelände, sollte Frau Dr. Timmer tief in
Erinnerung bleiben. Ihre Kolleginnen und Kollegen nahmen mit einem Spalier aus
Streifenwagen mitsamt Blaulicht und Martinshorn Abschied von der ehemaligen
Chefin.

Text und Foto: Polizei