Funkelnde Augen auf den Kinderstationen

Meppen. Funkelnde Augen gab es am Sonntagnachmittag auf den Kinderstationen des Ludmillenstift in Meppen. Ingo Stern von McDonald’s Meppen hat sich auf den Weg gemacht, um den Kindern auf drei Kinderstationen in Meppen eine kleine Freude zu bereiten.

Kurz vor den Feiertagen im Krankenhaus zu liegen oder überhaupt krank zu sein, ist für keinen schön. Schon gar nicht für Kinder, da diese sich ja auch das ganze Jahr auf Weihnachten freuen.

Genau aus diesem Grund hat sich das Team von McDonald’s Meppen etwas ausgedacht. Alle Kinder, die auf den drei Stationen des Ludmillenstift in Meppen sind, wurden am Sonntagnachmittag mit Gutscheinen, Teddys, Hörspielen und natürlich auch Süßigkeiten überrascht.

Sowohl das Pflegepersonal, als auch der Chefarzt der Kinder- und Jugendmedizin Dr. Bernitzki waren begeistert von dieser Aktion, die natürlich im Vorfeld mit allen abgesprochen war.

Ein großes Lob geht natürlich auch an alle Pflegekräfte, die über Weihnachten oder auch über Silvester auf den Stationen Dienst machen müssen.

Wir müssen sagen, dass dieser Besuch im Ludmillenstift in Meppen auf der Kinderstation ein ganz besonderer war. Funkelnde Augen bekamen alle Kinder, die realisierten, dass da jemand ist, der schon vor Weihnachten an sie gedacht hat. Egal welches Alter die Kinder hatten oder aufgrund welcher Erkrankung sie im Krankenhaus lagen, allen Kindern wurde ein funkeln in die Augen gezaubert. Zudem gab es eine kleine Abwechslung vom Krankenhausalltag.

Alles in allem muss man sagen, eine wahnsinnig schöne Aktion von McDonald’s Meppen.

Funkelnde Augen auf der Kinderstation. v. l. n. r. Ingo Stern, Schwester Anja, Chefarzt Dr. Bernitzki, Schwester Barbara. Foto: NordNews.de
Funkelnde Augen auf der Kinderstation. v. l. n. r. Ingo Stern, Schwester Anja, Chefarzt Dr. Bernitzki, Schwester Barbara. Foto: NordNews.de