Gänseblümchen: Krippe wird zum Kindergarten

In der von-Behring-Straße 9 in Nordhorn wird in 2021 kräftig gearbeitet. Nachdem die Krippenkinder seit circa einem halben Jahr nur wenige Meter entfernt ihr neues Gebäude bezogen haben, wird nunmehr der ehemalige Standort zur einer Kindergartenregelgruppe umgebaut. Bei einem Ortstermin Anfang Februar machte sich Bürgermeister Berling mit Projektleiter Jan Grzybek vom städtischen Hochbauamt ein Bild von den Umbauarbeiten.

So wird beispielsweise der Eingangsbereich neu hergestellt. Der bisherige Durchgang führte über den Windfang direkt in den Gruppenraum, sodass sämtliche Besucher*innen der Einrichtung immer durch den Gruppenraum mussten. Der Sanitärraum 1 wird komplett erneuert und den Anforderungen angepasst, den es für die Über-Dreijährigen gibt. Fast die gesamte Einrichtung erhält neue Raster-Decken, eine neue Beleuchtung und einen neuen Fußboden. Die Einrichtung wird zudem mit einer Brandwarnanlage als Hausalarmierungsanlage „mit Zentrale“ und einer Sicherheitsbeleuchtung ausgestattet. Zudem wird ein Putzmittelraum neu erstellt. Bürgermeister Berling zeigt sich erfreut, dass ein weiterer Baustein in der Kindertagesstättenlandschaft nun in Angriff genommen wird. „Die Gesamtkosten belaufen auf ca. 90.000 Euro, das Geld ist hier für die Zukunft unserer Kinder, hier werden bis zu 25 Kinder untergebracht, gut angelegt“, zeigte Berling sich erfreut. Jan Grybek teilte mit, dass er „davon ausgehe, dass die Arbeiten noch im Laufe des ersten Halbjahr 2021 abgeschlossen werden können, so dass die Einrichtung zeitnah im Anschluss in Betrieb genommen werden kann“. Betrieben wird die Einrichtung dann vom Verein Gänseblümchen e.V., es entsteht somit eine Dependance zur bestehenden Krippengruppe.

Text: Stadt Nordhorn