Gaullin – der litauische DJ Newcomer veröffentlicht heute seine Cover Single „Moonlight“ !

Wer hätte das gedacht? Sogar das kleine Litauen kann die ganz großen internationalen Stars hervorbringen. Nachdem die Vertreter der baltischen Mini-Republik jahrzehntelang vorzugsweise durch internationale Chart-Abstinenz geglänzt hatten, scheint sich Litauen nun zu einer Art Epizentrum für zeitgenössische Hit-Produktion zu mausern. Die Hitfabrik Lithuania HQ hat es schon wieder geschafft: Als Nachfolger von nationalen Schätzen wie Dynoro („In My Mind“) rückt jetzt sein Labelkollege, der 19-Jährige DJ und Produzent Gaullin mit einer Cover Version des XXXTentacion Songs „Moonlight“ immer weiter ins Mond – äh, Rampenlicht.

Die Originalversion des im Juni ermordeten Rappers aus dem letzten Jahr, verzeichnet auf Spotify bereits über 300 Millionen Streams. Auch Gaullins Cover hat auf Youtube schon fast die 4 Millionen Klicks geknackt und steht vor allem in Russland bereits hoch in den Charts. Wer diesen Erfolg dem plötzlichen Tod von XXX zuschreiben will, liegt falsch – Gaullins Version war bereits vor dem tragischen Tod des US-Underground-Stars fertig produziert und veröffentlicht.

Linas Gauditis, wie der in Panevėžys geborene Plattenspinner wirklich heißt, ist es wichtig seinen eigenen Signature Sound zu etablieren und wenn man seinen Fans und den Statistiken seiner Tracks Glauben schenken mag, hat er das bereits geschafft – düster, melancholisch, aber sehr emotional und treibend, ganz anders als Kollege Dynoro, jedoch mit genau so viel Hitpotential.

Der junge DJ möchte den ultimativen Wiedererkennungsfaktor:

„Ich will meinen eigenen Style etablieren, so dass die Leute immer sofort klar wissen, dass ein Song von mir ist.“