Geänderte Wahlräume zur Landtagswahl – Wahlbenachrichtigungskarten in Nordhorn genau lesen

Nordhorn. Für die Landtagswahl am 9. Oktober 2022 werden in diesen Tagen die Wahlbenachrichtigungskarten versendet. Die Stadt Nordhorn weist darauf hin, dass sich im Vergleich zu vergangenen Wahlen mehrere Wahlräume geändert haben. Alle Wahlberechtigten sollten daher genau auf die Adresse des Wahlraums achten, die auf ihrer Wahlbenachrichtigungskarte aufgedruckt ist.

Ein Grund für die Änderung der Wahlräume ist das geänderte Wahlverhalten. Immer mehr Personen nutzen die Möglichkeit der Briefwahl. Dadurch verringert sich die Anzahl der Personen, die am Wahltag tatsächlich den Wahlraum aufsuchen. Die Stadt Nordhorn reagiert auf diese Entwicklung und hat zur diesjährigen Landtagswahl fünf Wahlbezirke weniger ausgewiesen, als bisher. Ein weiterer Grund für die Änderung von Wahlräumen ist, dass einige der bisherigen Wahllokale aufgrund von Bauarbeiten oder Veranstaltungen am Wahltag nicht zur Verfügung stehen.

Wer Briefwahlunterlagen beantragen möchte, kann dafür vorzugsweise den Online-Antrag nutzen. Dieser hat sich in den vergangenen Jahren als einfache und sichere Methode bewährt. Das Antragsformular kann entweder über den auf der Wahlbenachrichtigungskarte abgedruckten QR-Code oder über die Internetseite www.nordhorn.de/wahlen abgerufen werden. Informationen zur schriftlichen Beantragung finden sich ebenfalls auf der Wahlbenachrichtigungskarte.

Wahlberechtigte, die in Nordhorn wohnen und bis Freitag, den 16. September noch keine Wahlbenachrichtigungskarte erhalten haben, können sich bei der Stadt Nordhorn melden. Telefon: 05921 878-258, E-Mail: wahlen@nordhorn.de.

Text: Stadt Nordhorn