Geeste/Dalum – Einbrecherbande unterwegs – Polizei sucht Zeugen

Geeste/Dalum (ots) – In der Nacht zu Freitag ereigneten sich in der Ölwerkstraße in Dalum gleich mehrere Transporteraufbrüche, bei denen es die Täter einer unbekannten Bande auf die hochwertigen Werkzeuge in den
Firmenfahrzeugen abgesehen hatten.

Wie die Beamten der Polizeiinspektion Lingen/Grafschaft Bentheim
während der Tataufnahme am Freitagmorgen feststellte, waren die
Einbrecher auf gleich drei Betriebshöfen in der Ölwerkstraße und der
Daimlerstraße aktiv.

Gezielt verschafften sie sich über die Zäune der rückwärtigen
Hofbereiche Zugang zum jeweiligen Gelände und suchten direkt die
Stellplätze der Transporter auf. Die Diebe stachen zuerst mit einem
Stechwerkzeug auffällige Löcher in die seitlichen Schiebetüren (siehe
Bildaufnahmen), um dann durch die entstandenen Einschnitte direkt auf
die Seilzüge der Türöffnungen einzuwirken.

Geeste/Dalum - Einbrecherbande unterwegs - Polizei sucht Zeugen - Foto: Polizei
Geeste/Dalum – Einbrecherbande unterwegs – Polizei sucht Zeugen – Foto: Polizei

Offenbar arbeiteten hier Profis, denn in zehn Fällen gelangen die
Türöffnungen. Aus den Firmenfahrzeugen wurden bestückte
Werkzeugkoffer u.a. von den Herstellern Hilti, Würth und Makita
abgeladen und entwendet. Neben den jeweiligen Beschädigungen an den
Fahrzeugen entstanden noch weitaus höherer Schäden durch die Mitnahme
der Werkzeuge. Die Polizei schätzt den jeweiligen Sachschaden pro
Fahrzeug auf mehrere tausend Euro. Die gesamte Schadenshöhe steht
derzeit nicht fest, da eine komplette Auflistung noch erfolgen muss.

Außerdem prüft die Polizei einen Tatzusammenhang mit einem
weiteren Firmeneinbruch. Nicht unweit von den drei o.g. Tatorten
entfernt wurde der Einbruch in eine Werkstatthalle an der
Daimlerstraße aufgenommen. Nachdem die Täter ein Werkstattfenster
aufgehebelt hatten, entwendeten sie ebenfalls hochwertige Werkzeuge
aus der Lagerhalle. Die Firmentransporter waren hierbei nicht
angegangen worden.

Da es in den letzten Wochen wiederholt Aufbrüche von
Transporterfahrzeugen in Wohngebieten der Ortschaften Meppen,
Haselünne, Spelle und Freren, sowie in der Grafschaft Bentheim in
Nordhorn, Bad Bentheim, Schüttorf und Neuenhaus gab, wird auch hierzu
ein Tatzusammenhang geprüft.

Die Polizei in Lingen sucht nun Zeugen, die auffällige Fahrzeuge
oder Personen in der Tatnacht in Dalum beobachten konnten und bittet
darum, sich unter der Rufnummer (0591)870 zu melden.

Weiterhin bittet die Polizei um sofortige Meldung, falls sich
Personen an geparkten Transportern zur Nachtzeit zu schaffen machen.

Fotos und Text: Polizei