Geeste/Surwold/Sögel – Hecke durch Silvesterrakete in Brand

Geeste/Surwold/Sögel (ots) – Ein bislang unbekannter Täter hat am Montagabend in
der Poststraße (Geeste) eine Silvesterrakete gezündet. Diese flog unkontrolliert
in eine Zypressenhecke, welche dadurch in Brand in geriet. Die Freiwillige
Feuerwehr aus Geeste war mit vier Fahrzeugen und 20 Einsatzkräften vor Ort und
löschte das Feuer. Die Hecke wurde auf eine Länge von rund 15 Metern beschädigt.
Die Höhe des Schadens ist nicht bekannt. Hinweise nimmt die Polizei in Meppen
unter der Rufnummer (05931)9490 entgegen.

Zu ähnlichen Vorfällen ist es auch in Sögel und Surwold gekommen. Auch hier
fingen zwei Gartenhecken Feuer, da zuvor Silvesterraketen unsachgemäß gezündet
wurden.

Tipps von Polizei und Feuerwehr zum sicheren Abbrennen des Feuerwerks:

– Vorräte von Feuerwerksartikeln nie direkt am Körper (Jacke, Hose, etc.)
tragen, sondern im sicheren Abstand zum Feuerwerk lagern

– Alle Türen, Fenster und Tore sowie Mülltonnen verschließen

– Feuerwerksraketen nie aus der Hand starten. Hierzu sollten beispielsweise in
einem Getränkekasten abgestellte, leere Glasflaschen genutzt werden

– Feuerwerkskörper nicht unkontrolliert, niemals auf Personen bzw. in deren
Richtung und auch nicht aus Fenstern bzw. von Balkonen werfen

– Nur Feuerwerkskörper verwenden, die optisch keine Mängel erkennen lassen

– Fehlgezündete Feuerwerkskörper und Blindgänger nicht wieder anzünden, sondern
entsorgen!

– Äste, Balkone oder andere Hindernisse dürfen nicht in der Flugbahn der
Feuerwerkskörper sein.

– Das Abbrennen von Feuerwerk in geschlossenen Räumen ist streng
verboten.

– Funktioniert das Feuerwerk nicht, mindestens 15 Minuten warten
und sich in dieser Zeit nicht nähern. Danach kann das Feuerwerk zum
Beispiel in einen mit Wasser gefüllten Eimer gelegt und anschließend
im Hausmüll entsorgt werden.

– Beachten Sie auch unter Umständen vorhandene, örtliche Verbote
und Einschränkungen (PD Osnabrück)