Geflügelpest: Landkreis ordnet Stallpflicht ab Sonntag an

Grafschaft Bentheim Ab Sonntag, den 14. November, gilt die Aufstallungspflicht im Landkreis Grafschaft Bentheim. Die dann in Kraft tretende Allgemeinverfügung der Kreisverwaltung ordnet an, dass sämtliches gehaltenes Geflügel (Hühner, Truthühner, Perlhühner, Rebhühner, Fasane, Laufvögel, Wachteln, Enten und Gänse) einzustallen ist.

Der Landkreis stuft das Risiko einer Einschleppung der Vogelgrippe (Subtyp H5N1) in die hiesigen Geflügelbestände, insbesondere bei der Freilandhaltung, als hoch ein. Diese Risikobewertung wird fortlaufend neu geprüft. Das Ergebnis bildet die Grundlage dafür, wie lange die Anordnung gilt.

Bei der Aviären Influenza handelt es sich um eine anzeigepflichtige Viruserkrankung des Geflügels und anderer Vogelarten, die hohe Tierverluste und große wirtschaftliche Schäden zur Folge haben kann.

Text: Landkreis Grafschaft Bentheim