Genuss und Information beim 5. Fairen Frühstück in Lingen – Frühstücksbuffet in der Marienschule – Schüler geben Denkanstöße

Lingen. Im Rahmen der bundesweiten Fairen Woche heißt es in Lingen im September wieder „fair genießen“. Zum mittlerweile fünften Mal laden die Katholische Frauengemeinschaft Deutschland (kfd), der Weltladen Lingen e.V., die katholischen und evangelischen Kirchengemeinden sowie die Stadt Lingen am 14. September 2019 (Samstag) zum Fairen Frühstück ein. „In diesem Jahr sind wir erstmals in einer Schule zu Gast – gefrühstückt wird in der Marienschule“, freut sich Dekanatsreferent Holger Berentzen, der das Frühstück federführend organisiert, über den neuen Veranstaltungsort. Im Forum der Marienschule erwartet die Frühstücksgäste ab 9 Uhr ein reichhaltiges Frühstücksbuffet.

Genuss und Information beim 5. Fairen Frühstück in Lingen - Frühstücksbuffet in der Marienschule – Schüler geben Denkanstöße - Foto: Stadt Lingen
Genuss und Information beim 5. Fairen Frühstück in Lingen – Frühstücksbuffet in der Marienschule – Schüler geben Denkanstöße – Foto: Stadt Lingen

Wie in den Vorjahren kommen ausschließlich fair gehandelte, regionale und saisonale Lebensmitteln sowie Produkte aus biologischem Anbau auf den Tisch. „Die große Resonanz der letzten Jahre zeigt uns, dass diese Mischung sehr gut ankommt. Es gibt für jeden immer wieder etwas Neues zu entdecken, zu probieren und natürlich zu genießen. Beim Fairen Frühstück verlässt keiner hungrig den Raum“, sagen Maria Niemann und Uta van Roje vom Organisationsteam. Ganz im Sinne der Nachhaltigkeit können die Gäste nach dem Frühstück übrig gebliebene Brötchen, Aufschnitt und Co. dann auch für zuhause einpacken lassen.

Inhaltlich wird das Faire Frühstück in diesem Jahr von Schülerinnen und Schülern der Marienschule gestaltet. „Sie beschäftigen sich im Unterricht mit den verschiedenen Facetten des Themas Fairtrade und wollen den Gästen in kurzen Vorträgen oder Präsentationen Denkanstöße mit auf den Weg geben. Dabei geht es z.B. um die Produktion von Schokolade oder auch um faire Smartphones“, verrät Marko Wittstruck, Schulleiter der Marienschule. Ergänzend dazu bietet eine Ausstellung die Möglichkeit, sich näher mit den Themen auseinanderzusetzen. „Unsere Schüler stellen zudem das Schulspendenprojekt Fundação Terra vor. Das ist eine Selbsthilfeorganisation, die im Armutsviertel der brasilianischen Kleinstadt Arcoverde tätig ist“, sagt Lehrer Enrico Jansen. Für die musikalische Begleitung des Frühstücks sind die Schülerinnen und Schüler ebenfalls verantwortlich. „Und selbstverständlich packen sie auch beim Auf- und Abbau mit an und helfen beim Catering“, erklärt Konrektor Hendrik Schnieders.

Auf das „Faire Frühstück 2019“ in der Marienschule freuen sich v.l. Konrektor Hendrik Schnieders, Lehrer Enrico Jansen, Schulleiter Marko Wittstruck von der Marienschule, Dekanatsreferent Holger Berentzen, Uta van Roje vom Weltladen Lingen e.V. und Maria Niemann von der kfd. Foto: Stadt Lingen
Auf das „Faire Frühstück 2019“ in der Marienschule freuen sich v.l. Konrektor Hendrik Schnieders, Lehrer Enrico Jansen, Schulleiter Marko Wittstruck von der Marienschule, Dekanatsreferent Holger Berentzen, Uta van Roje vom Weltladen Lingen e.V. und Maria Niemann von der kfd. Foto: Stadt Lingen

Die Teilnahme am Fairen Frühstück kostet 15 Euro für Erwachsene und 7,50 Euro für Jugendliche (11 bis 16 Jahre). Kinder unter elf Jahren haben freien Eintritt. Während des Frühstücks wird eine Kinderbetreuung durch Schülerinnen und Schüler der Fachschule St. Franziskus angeboten. Anmeldungen sind bis zum 1. September 2019 möglich (per E-Mail an holger.berentzen@bistum-osnabrück.de oder per Telefon unter 0591 964 97 221). Weitere Informationen stehen online unter www.lingen.de/fairtrade zur Verfügung.

Text und Foto: Stadt Lingen